Ergänzung zu Hausaufgaben (Schauungen & Prophezeiungen)

Wodans Sohn @, Mittwoch, 28. Februar 2018, 15:01 (vor 1011 Tagen) @ Wodans Sohn6268 mal gelesen

Hallo und Entschuldigung

Ich folge dieser Diskussion von meinem Arbeitsplatz aus und muss gelegentlich auch arbeiten :-D , daher kommen meine Beträge in Abständen.

Was ich bei dem Artikel nicht verstehen kann, ist die Aussage, der Himmelskörper Nibiru strahlt nur in der Wellenlänge von 7000- 1000000 Ängström (das enspricht der Welllenlänge von 700nm-1000nm). Das kann heute fast jede IR-Kamera abdecken.
In dem Bespieltext von mir, auf den auch Du Dich berufst, zeigt die Graphik der Quanteneffizienz dass ein Standardsiliziumdetektor zwischen 700nm und 900nm mehr als 65% der IR-Photonen detektiert. Das ist doch vollkommen ausreichend um IR-Fotografie zu betreiben. Ich muss nur die Belichtungszeit verlängern, was in der Astronomie sowieso gemacht wird.

Mit einer besseren Kamera, mit InGaAs-Chip anstelle eines Si-Chipsatzes,
wir die Effizienz noch viel besser und ist auch im tieferen Infrarot (bis 1300nm) noch einsetzbar.

Wieso aber reflektiert dieser Himmelskörper kein sichtbares Licht von unserer Sonne?

Gruß,

Wodans Sohn


Ja, eines Tages sterben wir.
Aber an allen anderen Tagen nicht!


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion