Neuwahl wäre jetzt das Schlechteste in deren Köpfen (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Samstag, 03. Februar 2018, 00:16 (vor 1037 Tagen) @ Malcom6936 mal gelesen

Hallo Malcom,

"Hallo,
Es gibt eine alte (hier umstrittene) Prophezeiung, dass Deutschland wären der o.a. Umwälzungen von einem „Stiernacken“ regiert werden soll.
Wenn die o.a. Zeitlinie und diese Prophezeiung korrekt sind, dann würde es bedeuten, dass eigentlich Schulz Kanzler werden sollte.
Dies würde nur nach einer Neuwahl möglich sein.
Das setzt voraus
- dass es keine GROKO geben wird, das setzt wiederum voraus dass
- entweder die Koalitionsverhandlungen scheitern werden oder die
- Verhandlungsergebnisse von den SPD-Mitgliedern abgelehnt werden müssten.
Mal sehen....

Gruß,
Malcom"

Bei einer Neuwahl käme die SPD derzeit auf 18%.
==> Schulze Kanzler?:spinnt:
Keine GroKo? Die Verhandlungen über eine neue GroKo
seien nächsten Sonntag abgeschlossen, hieß es
geradeeben in den Nachrichten.
So schnell wie die sich einig sind, zeigt mir, daß
Jamaika oder sonstwas gar nicht der Plan war.
Weil, welches Kasperletheater die uns präsentieren,
und was wirklich bei denen auf dem Schirm ist,
das sind zwei verschiedene Dinge.

Bei einer Neuwahl würde nur die AfD profitieren,
was den Etablierten gar nicht gefallen würde..

LG,

Eyspfeil


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion