Avatar

Positivistisches Totschlagargument (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Sonntag, 04. Februar 2018, 20:54 (vor 1028 Tagen) @ Malcom6782 mal gelesen

Hallo!

du schreibst:

Zugleich werden die prophetischen Inhalte von Wesenheiten, die in der selben geistigen Strömung schwimmen, aus dem Jenseits heruntergespiegelt

Dies ist eine aus der Luft gegriffene Behauptung, damit deine Argumentation stimmiger wird.
Kannst Du diese Behauptung denn auch beweisen?

Das ist eine metaphysische Spekulation, die ich nach einem Überlegen und Abwägen gebildet habe.
Einen Beweis zu Dingen, die jenseitigen Wirklichkeiten entspringen, zu verlangen, ist ein positivistisches Totschlagargument, das nicht zieht. Natürlich macht das meine Argumentation stimmiger, was aber nicht gegen die Argumentation und die metaphysische Spekulation spricht, sondern im Gegenteil sogar dafür!
Es ist vor allem nicht das Wesentliche der Argumentation. Die vorangegangene Aussage, auf die es eigentlich ankommt lauet:
"Es ist nicht 'Abschreiberei', sondern eine kulturelle Tradition mit einem feststehenden Ablauf und feststehenden Motiven, die wie Märchen, Sagen und Legenden von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Der einzige Unterschied ist, daß Endzeitprophetie kein in die Vergangenheit, sondern ein in die Zukunft gerichtetes Märchen ist."

Das ist allerdings keine Spekulation, sondern eine Entwicklung, die sich über ~2000 Jahre kultur-/literaturwissenschaftlich bzw. volkskundlich nachvollziehen läßt und zu der unzählige Arbeiten verfaßt wurden.

Festzustellen ist, daß die Inhalte dieser "großen Weissagung", die letztlich durch viele Varianten einen einzigen großen Komplex bildet, nicht nur in diesseitigen Prophezeiungen stehen, sondern auch regelmäßig als Erscheinungen, Channelings oder sonstige Jenseitskontakte zurückübermittelt werden. Das macht die vielfältigen Erfindungen, Vorstellungen und Erwartungen, die sich mit dem Endzeitgeschehen verbinden, aber nicht richtiger, nur weil der Übermittlungsweg übersinnlich war. Umgekehrt ist vielmehr anzunehmen, daß die Wesenheiten am Ursprung der Botschaft mit unserer Kultur und ihren religiösen Glaubenssätzen geistig verbunden sind, an diesen Motivschatz glauben und ihn als ihre eigene Wahrheit herabübermitteln.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Alles, was tief ist, liebt die Maske.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion