Avatar

Nibiru... *gähn* (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Dienstag, 27. Februar 2018, 17:34 (vor 1009 Tagen) @ Malcom6438 mal gelesen

Hallo!

ich kann verstehen, dass nicht jeder hier eine wissenschaftliche Ausbildung hat, aber man sollte vorsichtig sein, ohne diese Basis einfache wissenschaftliche Schlüsse ziehen zu wollen.
So ist z.b. der Schluss:
„ Wenn es Nibiru geben sollte, dann hätten die vielen Hobby-Astronomen es schon gefunden, und daher kann es Nibiru nicht geben.“
leider nicht korrekt.

Wenn es schon um Wissenschaft geht, sollte man zunächst konstatieren, daß die Idee "Nibiru" tatsächlich auf falschen Theorien bzw. Interpretationen beruht.

Siehe hier.
Ich weiß schon: Das wird an Dir abperlen wie Wasser von einem frisch imprägnierten Regenmantel.

Die Schlußfolgerung:

Nibiru gibt es nicht!!!

Das ist keine Meinung, sondern eine Tatsache.

Damit ist im Grunde der gesamte Rest Deines Beitrages hinfällig, insofern er sich mit Nibiru befaßt statt der bloßen hypothetischen Möglichkeit eines unentdeckten Himmelskörpers außerhalb des Sonnensystems.

Es ist allgemein bekannt, das Nibiru dunkelrot, mit einem Maximum im nahen Infraroten Bereich, strahlen soll.

Es ist nicht "allgemein bekannt". Das haben sich Spinner zusammenphantasiert und Du glaubst nun unbeirrbar daran.

Der zu betreibende technische Aufwand geht weit über den finanziellen Spielraum von Hobby-Astronomen hinaus, und daher ist es ihnen unmöglich Nibiru aufzunehmen, solange Nibiru noch weit von der Erde entfernt ist.

Es ist unmöglich, Nibiru aufzunehmen, weil es ihn nicht gibt. Nibiru ist eine fixe, falsche Idee auf Grundlage falsch verstandener Mythologie.

Wenn man nun den Schluss zieht, dass der im 3. Geheimnis von Fatima angekündigte (und geschaute) Kataklysmus eigentlich nur durch einen zusätzlichen Planeten (Nibiru) verursacht werden kann, der nahe an der Erde vorbeifliegt, dann kann man sich auch fragen:“Wie reagiert der Vatikan auf eine solche Information?“

Das sollte man besser nicht fragen, weil diese Schlußfolgerung völlig abwegig ist.

Aber: Beide Teleskope haben ihre größte Sensibilität in exakt dem Bereich in dem NIBIRU sein Strahlungsmaximum haben müsste.
Ist das alles nur Zufall?

Sehr viel wahrscheinlicher ist der umgekehrte Vorgang: Die behaupteten Eigenschaften des erstunkenen und erlogenen "Nibiru" wurden willkürlich so gewählt, daß sie zum Spektrum des bösen satanischen Teleskops passen, das "Nibiru" nur deswegen entdecken soll, um ihn anschließend verheimlichen zu können. ;-)

DAS sollte doch mal zu denken geben....

Dann fang auch bitte damit an!

Alle Märchen, in denen Nibiru vorkommt, haben nicht die geringste Glaubwürdigkeit.
Wenn wir uns hier mit einem "Himmelskörper" befassen, dann mit dem in mehreren Schauungen wiederkehrenden Planetoiden, dessen Eigenschaften ungeklärt sind, aber von den grenzdebilen Nibiruschwadronaden nicht erhellt werden können.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Alles, was tief ist, liebt die Maske.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion