37924 Beiträge in 2088 Themen, 1 / 546 Benutzern, 142 Leser im Forum (in den letzten 20 Minuten)

Form des Ausgangsschwalls

IFan @, Dienstag, 06. Februar 2018, 22:22 (vor 166 Tagen) @ Taurec

Hallo Taurec,

dass sich das gesamte Wasser der Nordsee und des Europäischen Nordmeers insgesamt hebt, wie eine Platte quasi, ist natürlich äußerst unwahrscheinlich und wohl auch nicht möglich, nach meinem Verständnis.

Vielleicht sieht der "Ausgangsschwall" (Wortkreation; sollte man eigentlich vermeiden) so aus:

[image]

(etwas größer natürlich)

[Quelle: Pixabay]

Wenn der Rand des Schwalls einen ausreichenden Durchmesser hat und entsprechend hoch ist, könnte das für einen Tsunami ausreichen. Die Nordsee steigt, von den Shetland-Inseln aus gesehen, zum Festland hin immer weiter an; das könnte ein Verstärker-Effekt sein. Da ein La-Palma-Abbruch eher unwahrscheinlich ist, wie mir aus einer TV-Wissenschaftsreportage bekannt ist, und ein davon ausgelöster Tsunami in der Nordsee ohnehin einen großen Teil seiner Wirkung verloren haben dürfte, suchen wir hier vielleicht an einer falschen Stelle. Sollte an dem Nordsee-Tsunami etwas dran sein, also an dessen Schauung(en), könnte die Ursache vielleicht in einem Meteoriteneinschlag ins Europäische Nordmeer liegen.

Gruß, IFan


gesamter Strang:

 RSS-Feed dieser Diskussion

Forumssoftware: My little Forum