Avatar

Spiegelbilder einer Urform (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Montag, 29. Januar 2018, 13:02 (vor 1035 Tagen) @ Explorer7163 mal gelesen

Hallo!

Wenn man schon so gläubig ist, dass man davon ausgeht, dass die JM erscheinen kann, um die Zukunft zu offenbaren, muss man doch auch in betracht ziehen, dass es auch andere gibt, die sich als JM ausgeben könnten.

Möglicherweise, im Anschluß hieran, existiert die Figur Mariens als konzeptionelles Gewand, das man sich als erdnahe Wesenheit wie ein Kostüm überwirft. In diesem Sinne wäre platter Betrug niederer Wesenheiten denkbar, aber auch wohlwollende in der christlichen Strömung schwimmende Entitäten, die in bestem Gewissen ihren (natürlich nicht umfassenden) jeweiligen Stand des Wissens mitteilen.

Denkbar wäre auch, daß es dort Entitäten gleich Phantomen gibt, die als vielfaches Spiegelbild eines fernen übergeordneten Konzepts in dem Halbbewußtsein leben, selbst die einzige und echte Maria zu sein. Tatsächlich sind sie ebensowenig mit der Gottesmutter identisch, wie eine beliebige Pflanze mit der Urpflanze, also mit der platonischen Idee einer Pflanze identisch ist. Sie repräsentieren zwar den Typus durch ihre Gestalt, aber nur unvollkommen und in Abwandlung. Zwar sind alle Pflanzen verschieden, jedoch spiegeln sie erkennbar in ihrem Aufbau die einheitliche Idee einer Pflanze wider, die aber nirgendwo in Reinform zu finden ist. Siehe Goethes vergebliche Suche nach der Urpflanze. Dem entsprechend erscheint nicht die Maria, die Urmutter, sondern eine Maria.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Alles, was tief ist, liebt die Maske.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion