Beweise für das Sonnenwunder (Schauungen & Prophezeiungen)

Tribun @, Oberfranken, Sonntag, 04. Februar 2018, 18:03 (vor 1035 Tagen) @ Malcom6851 mal gelesen

Hallo Malcom,

wenn ich das lese,

Die heilige Jungfrau Maria (HM) hatte in Fatima die 3 Geheimnisse gegeben, und ein Wunder mit festem Datum für alle angekündigt. Die damalige portugiesische Regierung hatte eine Kompanie Soldaten zu dem Ort geschickt, mit dem Auftrag die Kinder vor Ort zu verhaften, bevor es zu einer „Wunder-vorstellung“ kommen kann. Aber die Anwesenheit von 70.000 Menschen haben diese Verhaftungen verhindert. Es waren auch viele Atheisten und Zeitungsreporter gekommen, die sich den Spaß der zu erwarteten öffentlichen Demütigung der „verblendeten Christen“ durch „Enttarnung des Kinderbetruges“ nicht entgehen lassen wollten.
Dann passierte plötzlich vor 70000 durchnässten Zeugen, die im strömenden Regen stundenlang unter wolkenverhangenen Himmel im Matsch ausgeharrt hatten, etwas Merkwürdiges: Die Wolken verschwanden plötzlich und das 15 minütige Sonnenwunder fand statt. Als die Sonne wieder normal wurde, waren alle Menschen völlig trocken, auch der Boden war völlig auf-getrocknet, und die vorher triefenden Kleidungen waren trocken und dufteten herrlich. All diese Angaben sind vielfach von den zahlreichen Zeugen bestätigt worden.
Die HM verabschiedete sich dann von den Kindern mit den Worten: „Auf wiedersehen in San Sebastián“.

stellt sich bei mir die Frage. Warum ist dieses Ereignis nicht viel stärker in der Weltgeschichte aufgeschlagen? 70.000 Zeitzeugen des Sonnenwunders, da muss doch allerhand in der Presse gestanden sein, so das dies auch heute vielen Menschen geläufig wäre.
Du schreibst Doch selber das bei diesen Sonnenwunder auch Zeitungsreporter gekommen waren.
Nur findet man dazu nichts! Schon sehr seltsam.

Und zu der heiligen Maria die selbst diese Botschaft überbrachte denke ich ganz anders. Das Maria oder Erzengel oder andere auf Erden in Himmlischer Erscheinung treten und Botschaften hinterlassen halte ich für Humbug. So was glaubt ja nicht einmal die evangelische lutherische Kirche.
Und warum immer die Bestrafung der Lebenden Menschen die nicht hören wollen.
Das klingt genauso wie die ewige Verdammnis - die Hölle.
Hier hat ja schon Wodans Sohn Dir einige Ausführungen dazu geschrieben.

Das mit den Beispiel der bösen Buben im Sandkasten hat schon was für sich.
Nur der Mensch erntet das was er vorher gesät hat. Und wenn der Mensch es nicht begreifen möchte und seinen Planeten weiterhin ausbeutet und mit Krieg überzieht, wird der Mensch seine Quittung schon erhalten.
Nur seine Hausgemachte Quittung. Kein Eingreifen Gottes.

Ich lese zur Zeit ein sehr interessantes Buch:
Blick in die Ewigkeit von Dr. med. Eben Alexander

Er, der Arzt und Autor lag im Koma und gelangte auf die "andere" Seite und fand auch Gott.
Einen absolut liebenden Gott, keinen Strafenden.

Die Kirchen lügen wie gedruckt, weil Sie ihre Machtposition gegenüber der Menschen nicht aufgeben möchten. Die wahre Botschaft der Bibel wurde immer wieder verfremdet und so gestellt wie es den Kirchen recht sei. Das ging alles nach den Tode Christi los.

Was ich mir immer wieder für eine Frage stelle ist, ob Jesus wirklich Gott ist. Er selbst beschrieb sich ja so! Oder wurde das auch von den Bibelschreibern und der Kirche umgebogen oder gar noch erfunden.
Nur das gehört ja nicht hier in das Forum, sonst bekomme ich wieder Schimpfe von Taurec.

Gruß Tribun


Verarscht wird man Überall. Das geht schon im nächsten Supermarkt los. Die Wahrheit ist schwer zu finden.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion