Hausaufgaben machen (Schauungen & Prophezeiungen)

Malcom @, Mittwoch, 28. Februar 2018, 13:07 (vor 1008 Tagen) @ Wodans Sohn6298 mal gelesen
bearbeitet von Malcom, Mittwoch, 28. Februar 2018, 13:22

Hallo Wodans Sohn,
man sollte schon genauer lesen was man da als "Beweis" anführt.

1.
Hier Zitate aus deiner Quelle, Seite 4:

"Bei nur im Infraroten sichtbaren Ob-
jekten versagen die üblichen Sternkar-
tenprogramme.
Die Navigation zur Position des Objekts und seine
abschließende Identifizierung sind ohne Literatur undenkbar."


Zu deutsch: Nur wenn man schon (im sichtbaren Bereich) bekannte Objekte anvisiert, kann man die auch "sehen".
Andere, "zufällige Objekte", eben nicht.

Vielleicht solltest Du mal die entsprechenden staatlichen Stellen um die Koordinaten von Nibiru bitten...:-D

2.
Auf Seite 3 gibt es ein Bild der "Quanteneffizienz einer CCD-Kamera für Amateure". Schau mal hin wo der Bereich abbricht , da fängt LUCI an (kurz for 1000). Wenn man das dann noch mit der Lichtstärke multipliziert, dann kommt man im Ende auf ein milliardenfach abgeschwächtes Signal.
Andere Störungen wie u.a. "thermisches Rauschen" sind dabei noch gar nicht berücksichtigt.

Info: Die Lichtsärke eines 700 °C heissen Objektes ist ca. 1.000.000.000 mal schwächer als die eines 5000°C heissen Objektes.

https://de.wikipedia.org/wiki/Glut_(Lichtausstrahlung)

Vielleicht sind die Astronomen auf Mount Graham doch keine Idioten.
DAS ist denkbar...

Quo erat demonstrandum

Gruß,
Malcom


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion