Unterschiede Akita-Garabandal (Schauungen & Prophezeiungen)

Malcom @, Dienstag, 30. Januar 2018, 18:14 (vor 1030 Tagen) @ Explorer6966 mal gelesen

Hallo Explorer,

Ein großer Unterschied, zwischen der Botschaft von Akita und Garabandal ist mir jetzt noch aufgefallen.
Es geht darum, was nach der Strafe, mit den überlebenden Menschen auf der Erde passiert:
Akita:
Die Überlebenden werden so sehr leiden, daß sie die Toten beneiden.
http://www.kathpedia.com/index.php?title=Akita
Garabandal:
für die Überlebenden wird das neue Reich Gottes gegründet werden, und die Menschheit wird ihm wieder dienen wie in den Zeiten, die der großen Verderbnis vorausgingen.
http://kath-zdw.ch/maria/garabandal.html
Hier sind die Beiden Botschaften grundverschieden und schließen sich gegenseitig aus!
Wenn Akita echt ist, kann Garabandal es NICHT sein und umgekehrt.

Nicht unbedingt. Ich glaube man sollte es etwas differenzierten sehen.

Zeitlich gesehen:
Die Akita-Aussage bezieht sich auf die Zeit unmittelbar nach dem Ereignis, da nur von den Überlebenden gesprochen wird..
Garabandal ist da wesentlich weiter gefasst: Es spricht von einer Neugründung für die Überlebenden, und dann von von der Menschheit, also von Generationen danach.

Räumlich gesehen:
Einige Gebiete werden ja offensichtlich fast vollständig verschont, während Andere mittelschwere Verwüstungen haben werden. Es ist klar dass nach dem Ereignis sich das Leben zuerst in den noch intakten Regionen normalisieren wird, während woanders vielleicht noch Kannibalismus herrscht. Von welchen Regionen gesprochen wurde, ist ja nicht eindeitig.

Bemerkenswert ist auch, dass Irlmaier gesagt hat "danach kommt eine gute Zeit", wobei er nach der 3TF meinte.

Gruß,
M.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion