mal eine ganz andere Sichtweise (Schauungen & Prophezeiungen)

Tribun @, Oberfranken, Dienstag, 06. Februar 2018, 18:56 (vor 1033 Tagen) @ Taurec6692 mal gelesen

Hallo,

ich weis gar nicht unter welcher Aussage ich hier meinen Text schreiben soll, deshalb einfach mal unter einer Aussage von Taurec.

Ich möchte mal was ganz anderes beitragen, nämlich eine Schau meiner Frau die sie in den späten 90er Jahren hatte.

Sie sah sich auf einer Insel am Strand laufen. Sie war an einem Hafenbecken, in dem große Steine die Hafenbegrenzung zum Meer waren.

Sie war auf der Flucht vor irgendetwas, sie musste weg. Sie rannte. Jemand war immer hinter Ihr, nicht Ich sondern ein "Fremder" den Sie nie sah der Sie aber zur Flucht aufforderte. Sie muss weg - hier passiert demnächst was schlimmes, das wurde ihr gesagt. Nicht was passiert.

Seltsam war einige Jahre später als Sie einen Film über Teneriffa, eine Doku ansah, wurde dort erzählt das ein Teil von Teneriffa jederzeit ins Meer abrutschen könnte und dabei einen riesigen Tsunami erzeugen könnte.

Sie sah in den Film das Hafenbecken wieder das sie im Traum sah als sie dort vor irgendwas wegrannte.

Bitte fragt jetzt nicht wo das in Teneriffa sein könnte, das weis Sie auch nicht mehr. Nur es war kein also großer Hafen.

Vielleicht (nur Spekulation) könnte es so sein, dass ein Tsunami sich von dort unten nach oben ins Mittelmeer und bis nach England und von dort auch Richtung Deutschland erstrecken könnte?

Und Irlmaier nur einen Flieger sah als dieser Tsunami ankam? (Wieder nur reine Spekulation)

Gruß Tribun


Verarscht wird man Überall. Das geht schon im nächsten Supermarkt los. Die Wahrheit ist schwer zu finden.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion