Warum bist du dir so sicher, dass die Erscheinung bei Garabandel wirklich die Jungfrau Maria war? (Schauungen & Prophezeiungen)

Explorer @, Montag, 29. Januar 2018, 09:58 (vor 1039 Tagen) @ Malcom7279 mal gelesen
bearbeitet von Explorer, Montag, 29. Januar 2018, 10:07

Hallo Malcolm,

Taurec und BBouvier haben dir ja schon sehr gute Antworten gegeben.

Was mir beim Durchlesen noch aufgefallen ist, ist dein Verweis darauf, dass die Jungfrau Maria angeblich um 1990 herum von Nibiru gesprochen haben soll.

In den Bayside-Erscheinungen wurde um ca. 1990 das Folgende gesagt:

https://www.youtube.com/watch?v=EnGLCkLT4EY

Nun war um 1990 der Begriff „Nibiru“ den dort anwesenden Gläubigen bestimmt kein Begriff, und doch wurde ein kosmischer Körper, eine „zweite Sonne“, angekündigt im Zusammenhang mit globalen Naturkatastrophen und einer Veränderung des Orbits der Erde.

Ich habe mir das ganze Video angesehen, das Wort Nibiru fällt dort kein einziges mal.
Eine kurze Recherche zeigt auch, dass dieses Video NICHT um 1990 aufgenommen wurde, sondern am 01.06.2008!

On June 1, 2008, Talone-Sullivan delivered what has been termed the "message of the two suns". The message reads in part: "Even your governments and the Church authorities already have knowledge of the stars aligning and its implications upon you. You must not fear but must be prepared, primarily spiritually. After awhile, you will see a time when there is another body in orbit around your solar system, coming between Earth and the Sun and leading to tremendous devastation. Approximately 60-70% of the world’s population, as you know it, will cease. Of those who survive, 60% of them could die of disease and starvation."

https://en.wikipedia.org/wiki/Gianna_Talone#Messages

Wenn diese Nachrichten von der Jungfrau Maria stammt, die doch die Zukunft kennen sollte, warum macht sie nur so schwammige Angaben zur Zukunft?

Approximately 60-70% of the world’s population, as you know it, will cease. Of those who survive, 60% of them could die of disease and starvation."

Würde ein Wesen, dass die Zukunft kennt wirklich "ungefähr" sagen, oder "könnten"? Sollten da nicht ganz konkrete Aussagen kommen? Das hört sich eher so an, als würden da nur "Vermutungen und Einschätzungen" übermittelt.

Eine andere Frage, wenn die Botschaften, die die vier Mädchen in Garabandel erhalten haben so wichtig ist, warum wurde die selbe Botschaft nicht von ihr an anderen Orten verkündet.

Beispielsweise, gab es vor den Erscheinungen in Garabandel in Heroldsbach, in Bayern etwas ähnliches. Auch dort erschien angeblich die JM 4 jungen Mädchen über einen langen Zeitraum und es sollen auch Wunder passiert sein. Konkret wurd von einem für viele sichtbaren Sonnenwunder berichtet, welches vergleichbar gewesen sein soll, mit dem in Fatima, sowie einigen Heilungen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Heroldsbacher_Marienerscheinungen
Warum gab es keine Aussagen zu den selben zukünftigen Ereignissen wie in Garabandel von der JM in Heroldsbach?

Woher willst du dir sicher sein, dass solche Erscheinungen wirklich die JM sind?

Wenn man schon so gläubig ist, dass man davon ausgeht, dass die JM erscheinen kann, um die Zukunft zu offenbaren, muss man doch auch in betracht ziehen, dass es auch andere gibt, die sich als JM ausgeben könnten.
Falls man sich sicher ist, dass sich dort wirklich eine übernatürliche Entität gemeldet hat, dann sollte man doch auch in Betracht ziehen, dass es eine Andere sein kann, die nur vorgibt die JM zu sein.

Um gleich bei der christlchen Weltsicht zu bleiben, bis heute geht die Kirche davon aus, dass es Dämonen gibt und darum werden bis heute auch Exorzisten ausgebildet.
Es kursieren z.B. auch in Okkultisten-/Esoterikerkreisen, Listen von Dämonen, die angeblich beschwört werden können und dann zukünftige Ereignisse offenbaren würden.
https://de.wikipedia.org/wiki/Astaroth
https://de.wikipedia.org/wiki/Orobas
https://de.wikipedia.org/wiki/Aamon
https://de.wikipedia.org/wiki/Abigor_(D%C3%A4mon)
Ich zumindest, habe bisher noch nie irgendwo gelesen, dass jemand bei solchen Evokationen jemals irgend eine Information über die Zukunft erhalten hätte (hat das schon mal jemand, der hier schreibt versucht? :-D ).

Naja worum es geht, woher will man wissen, dass nicht jemand "weniger gutes" gewissen Menschen vorspielt, die JM zu sein, um falsche Infos über die Zukunft zu verbreiten. Vielleicht gibt sie aber auch einfach nur persönliche Einschätzungen weiter, über Dinge, von denen diese Entität in wahrheit gar keine besonderen Kenntnisse hat?

Wie denkst du, kann man sich sicher sein, dass an einem Ort die Marienerscheinungen echt sind und keine Täuschungen von Menschen, durch Übernatürliche Phänomene oder einfach Behauptungen von geisteskranken Menschen sind?

Sich trotz der Argumente von Taurec und BB so auf Garabandel zu fixieren, könnte auf eine sehr falsche Spur führen...

Grüße Explorer


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion