Genau diese Fragen sind auch meine Fragen (Schauungen & Prophezeiungen)

Tribun @, Oberfranken, Dienstag, 30. Januar 2018, 11:19 (vor 1040 Tagen) @ Wodans Sohn6944 mal gelesen

Hallo,

Wenn ich diese Prophezeiungstexte lese, frage ich mich immer wieder, was für ein Selbstbild so manche Menschen haben.
Wieso glauben Menschen, daß ein göttliches Wesen sie bestrafen will?
Wieso glauben sie, Strafe verdient zu haben?

Ja, warum hat Gott die Menschen erst geschaffen, wenn er doch nur all zu gut wusste was Sie so treiben werden? Ich denke hier haben die Kirchen schön die wahren Tatsachen für sich verdreht. Nach dem Motto "Biste dabei - gehörst Du dazu. Wenn Du nicht mitmachen willst dann bist Du ein Heide, Frevler, Gotteslästerer usw."
Deshalb ist es ein wahrer Graus sich mit der Kirchengeschichte über die 2000 Jahre nach Christi zu beschäftigen.

Gerade bei Christen ist mein Unverständnis ob deren Selbstbildes am größten, hat doch Christus von Verzeiung und Liebe gesprochen. Wie passt das zu Strafe und Verdammnis?

Wie schon geschrieben, viele sogenannte Christen bauen sich Ihr eigenes persönliches Weltbild auf und das schlimme ist, dass sie dieses eigene Weltbild mit aller Gewalt gegenüber Kritikern und andersdenkenden verteidigen. Das ist mir im letzten Jahr mehrmals aufgefallen. Biste mit dabei ist gut - wenn Du um die Ecke denkst bist Du eine Gefahr, die sofort fallen gelassen wird. Das ist mir auch bei einen euch allen bekannten "Seher" aufgefallen.

Ja, meist dann wird sofort irgend etwas aus dem alten Testament zitiert, Sintflut, Sodom und Gomorra, was aber überhaupt nicht zu den Lehren von Christus paßt. Aber, wenn sie schon nicht den Lehren Christus folgen, warum nennen sie sich dann Christen? Sollten sie sich dann nicht eher Mosisten oder Davidisten nennen ?;-) (Der Scherz mußte jetzt sein.)

Und da passen doch wunderschön die alten Prophezeiungen mit ins Bilde. Die Offenbarung der Bibel als Steilvorlage und dann kommen all die Prophezeiungen der Jahrhunderte.
Aber immer schön ins Bild passend. Sonst könnte ja der Gott erzürnt werden.
Und genau hier ist der Knackpunkt.
Warum haben dann so viele Leute Schauungen über die kommende Zeit, obwohl sie keiner Religion angehören?

Das sollte doch auch mal mehr untersucht werden. Irgendwas haben Menschen die Schauungen erfahren haben gegenüber Menschen die das nicht erlebt haben.

Hier denke ich immer an meine Frau. Sie hat mehrfache Schauungen schon gehabt. irgendwie sehr christlich war sie nie. Interessant hier das bei einigen Schauungen sie den Eindruck hatte, da steht einer hinter Ihr. Nur dieser jemand gibt sich nicht zu erkennen. Schon seltsam?

Und nochwas: Meine Frau sah vielfach nur "Traumfetzen" keinen weiteren Ablauf!
Zurück zu Irlmaier und andere: Ich glaube schon daran das dies bei Ihnen auch so war. Sie sahen "Traumfetzen". Irlmaiers Verleger, Stephan Berndt und andere erbauten erst einen zügigen Ablauf. Und hier natürlich viele fest im Rahmen der Bibel!

Als Nachtrag noch ein interessanter Satz zum nachdenken:

Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst.

Das bedeutet auf keinen Fall Selbstaufgabe.

Vollkommen Recht hast Du hier.

Gruß Tribun


Verarscht wird man Überall. Das geht schon im nächsten Supermarkt los. Die Wahrheit ist schwer zu finden.


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion