Avatar

Zugehörigkeit zu Religionen (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Donnerstag, 01. Februar 2018, 10:30 (vor 1028 Tagen) @ Tribun6925 mal gelesen

Hallo!

Warum haben dann so viele Leute Schauungen über die kommende Zeit, obwohl sie keiner Religion angehören?

Die Religion ist auch lediglich die äußere Organisationsform, z. B. in Gestalt der katholischen Kirche.

Davon zu unterscheiden ist die menschliche Religiosität und Spiritualität, die von der Zugehörigkeit zu irgendwelchen Vereinen gänzlich unabhängig ist.
Ich behaupte sogar, je spiritueller ein Mensch ist, desto weniger ist er auf Kirchen, Religionsstifter und Bücher angewiesen. Das sind Anker, an denen sich unsichere und autoritätsbedürftige Leute festhalten können. Das ist für die auch ganz in Ordnung so, wenn sie es brauchen. Da sind sie aufgehoben. Die Kirchen sind eine immense und nötige gesellschaftliche Klammer, die verlorene Einzelseelen wenigstens grob nach oben hin ausrichtet, selbst wenn die Glaubensinhalte Schmarrn sind. Die äußerlich verfaßte Religion ist meines Erachtens eine Stufe auf der Leiter der seelischen Entwicklung, eine Krücke, die man irgendwann wieder ablegt, wenn man ihrer nicht mehr bedarf, weil man innerlich gefestigt ist und auf mechanische Rituale und Dogmen verzichten kann. Letztere geben eine Blaupause, an die man sich halten kann, solange man den inneren Sinn noch nicht durchdrungen hat.

Bei den Hardcorefrömmlern wird man wohl kein besonders tiefgründiges religiöses Empfinden erwarten dürfen, sondern eher ein vertrocknetes und oberflächliches Beharren auf Wörtern und Ritualen, die sie der Heiligen Schrift und der Kirche entnehmen.
Daneben wird es einige geben, die z. B. der Sozial- oder Traditionskomponente wegen noch Mitglied einer Kirche sind, ohne sich allzu sehr da inhaltlich hineinzusteigen, außerdem solche, die der Kirche, ohne damit natürlich ihre innere Religiosität aufzugeben (sondern gerade deswegen), den Rücken gekehrt haben.
Schauungen wird man also auch bei denen finden, die nicht dauernd ein Glaubensbekenntnis auf den Lippen führen, gerade bei solchen.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Alles, was tief ist, liebt die Maske.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion