Mob aus den Großstädten (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Freitag, 05.07.2013, 00:49 (vor 3289 Tagen) @ Taurec (21812 Aufrufe)

Hallo Taurec!

"Raufen tut alles"
"Wer etwas hat, dem wirds genommen"
"In jedem Haus ist Krieg"
"Kein Mensch kann mehr dem anderen helfen"
"Die reichen und noblen Leut [nämlich die Städter!] werden umgebracht, wer feine Händ hat,
wird totgeschlagen"
"Der Stadtherr lauft zum Bauern aufs Feld und sagt: ‚Laß mich ackern!’
um nicht erkannt zu werden), der Bauer erschlagt ihn mit der Pflugreutn"
"Auf der Straß kommen sie einmal heraus, dieselben Roten, d’Rotjankerl’"
"Wenn’s aber einmal kommen, muß man davonlaufen, was man kann
und muß sich verstecken mit drei Laib Brot. Wenn man beim Laufen einen
verliert, darf man sich nicht bücken, so muß es ‚schlaun’, wenn man
den zweiten verliert, muß man ihn auch hintlassen, man kanns auch mit
einem noch aushalten."

Jedenfalls dürften Katharina solche Fragmente bekannt gewesen sein. Daher vielleicht auch die "roten Fetzen" bei ihr.

Gruß
Taurec"

Jau, danke! Jetzt hab ich's! Es ist der linke Mob aus den Großstädten, der
auch Paris anzündet, Irlmaier sagt, "der Stunk geht um die Welt"!
Deshalb sieht Katharina symbolisch die "roten Fetzen" an ihnen.

Wird in der Phase eintreten, wenn die EU/Wallstreet zusammengebrochen sind
und die Leute keinen Job mehr haben und angefangen haben zu hungern.
In den südlichen EU-Ländern sind schon itzo 5,5 Millionen junge Menschen
ohne Arbeit.

LG,
Eyspfeil


Gesamter Strang: