Avatar

Irlmaier echot wieder mal nur angelesenes (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Freitag, 05.07.2013, 23:53 (vor 3239 Tagen) @ Selly (21562 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Samstag, 06.07.2013, 00:07

<"Wer den Staub einschnauft, kriegt einen Krampf und stirbt."
Und wenn genau dies der Wortlaut von Irlmaier war?
>

Hallo, Selly!

Dieser "Irlmaierkrampf" ist entweder von ihm selber angelesen
oder aber von seinem Verleger Adelmaier (!), der ja auch z.B.,
was "Das Lied von der Linde" betrifft, nach Strich und Faden
gelogen und betrogen hat, was das Zeug nur hält.
Und genau im "Lied" befindet sich doch dieser "Atemkrampf":

Und sonst nirgendwo!

Sehe ich beispielsweise Jemanden, der wegen eines
quer verschluckten Brockens erstickt, und Einer fragt
später danach, dann lautet die Beschreibung etwa so:
- er würgte
- er wand sich
- er zappelte
- er erstickte
- er hustete
- er verdrehte die Augen
- er krümmte sich
- er keuchte
- und dergleichen =>

Aber doch niemals:
"Der hatte einen ";(Atem)-Krampf"!
Ich habe dieses Wort mein Lebtag noch nie (!)
jemals gehört - und Du sicherlich ebenfalls nicht.
Dieser originelle Sonderausdruck steht eben nur in dem "Lied"!

Darüber hinaus ist ein "Atemkrampf" doch eine rein abstrakte (!)
Information - wie "Herzbeschwerden" oder "Migräne":
Kann man überhaupt nicht sehen!

Ich wäre ja nicht so sicher, wenn wir Irlmaier (bzw. Adelmaier!)
nicht pausenlos bei derlei "Anleihen" bereits überführt hätten.
Randomizer ist davon überzeugt, nachweisen zu können,
daß überhaupt die Masse "Irlmaier" nur ein Duplikat
angelesender Schauungen ist.
Und da bin ich (fast völlig) auf dessen Linie.

Schau mal hier längs: :-D
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=15428

Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: