Avatar

Künftiger Wert von Edelmetallen, ganz unreligiös (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 05.07.2013, 09:26 (vor 3240 Tagen) @ Georg (21893 Aufrufe)

Hallo!

Ich persönlich glaube nicht, dass eine an Edelmetall
gebundene Geldmenge allen Menschen dauerhaft
Glück und Wohlstand bringt.

Das mag daran liegen, daß es überhaupt nichts auf der Welt gibt, das allen Menschen dauerhaft Glück und Wohlstand bringt. Die Forderung an sich ist schon Irrsinn. Wenn man damit an ökonomische Fragen herangeht, führt man eine religiös angehauchte Diskussion über Utopien, wie die Welt gefälligst sein soll.

Ich persönlich glaube, dass es vor allem wichtig ist

Siehe oben.

2) Andererseits gibt es aber bekanntlich auch Quellen, die andeuten, dass in
Zukunft im Geldwesen auch das Gold irgendwie wieder eine Rolle spielen soll.
Wie immer das gemeint sein soll?
Letzteres kann, muss aber nicht einen Goldstandard wie früher bedeuten.

Ein Widerspruch?

Falls es tatsächlich so schlimm kommt, wie wir uns es hier ausmalen, leben in Zukunft wieder so wenige Menschen auf Erden, daß man getrost unmittelbar mit Edelmetallen tauschen kann, ohne auf Banknoten, Goldpreisbindung und ähnliche Tricks zurückgreifen zu müssen.

Das Finanzsystem, das rein abstrakt ist, auf Funktionen und Kräfteverhältnissen basiert, ist eine Schöpfung des Abendlandes, wie auch die Hochtechnologie. Beides ist aufeinander angewiesen. Das eine kann ohne das andere nicht sein. Im Grunde ist beides eins. Daher wird mit dem Untergang des Abendlandes, bzw. dem Untergang der Technik auch das heutige Wirtschaftssystem für immer verschwinden. Es bleibt, was in allen Hochkulturen, Zivilisationen und Vorkulturen Wert hatte, nämlich Gold und Silber.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: