'Resonanz' vs. 'ohne persönliche Vorbehalte' (Schauungen & Prophezeiungen)

Ulrich ⌂ @, Germering, Dienstag, 08.10.2013, 18:32 (vor 3025 Tagen) @ Baldur (20939 Aufrufe)

Hallo Baldur,

so sehr ich die kritische Sichtweise Deiner Beiträge schätze, drängt sich doch hin und wieder der Eindruck auf, daß Du wegen Deiner - m. E. berechtigten - Vorbehalte gegen die christlichen Religion(en), an ernstzunehmende Quellen einen Anspruch stellst, der dazu führt, das Kind mit dem Bad auszuschütten:
Wenn nun mal Mitteleuropa, das "christliche Abendland", durch christlich eingefärbte Weltanschauungen seit langer Zeit geprägt ist, dann bleibt bei Anwendung Deines Filters, Quellen nur Ernst zu nehmen, falls sie frei von dieser Prägung sind oder außerhalb davon stehen, wenig an Material übrig.

Wäre Doctorian für Dich glaubwürdiger, wenn er berichtet hätte, daß Wotan ihm das Gesehene zeigte, mit einem Zweig der Weltenesche Yggdrasil den Rauch wegfächelnd ?

Wenn ich den Bodensatz von Doctorians Verlautbarungen sichte, sieht der etwa so aus: Erdbeben, Erdbeben, Überschwemmungen.

Dich, so habe ich den Verdacht, veranlasst der "ideologische Überbau" seiner Beschreibungen, wegen der Form deren Inhalt zu verwerfen, reflexartig.

Mit Deinem Beitrag habe ich folgende Schwierigkeiten:

4) Wenn wir Doctorians Schau Ernst nehmen wollen...

steht in der Reihe 1), 2), 3), ist aber doch kein weiteres, viertes Erklärungsmodell ?

Jetzt können wir uns aussuchen, womit wir in Resonanz kommen.
Unabhängig von meinen persönlichen, grundsätzlichen Vorbehalten gegen christliche Perspektiven tendiere ich daher zu Variante 1.

Also wie? In Resonanz kommen oder ohne persönliche Vorbehalte? Beides zusammen schließt sich nach meinem Verständnis aus.

Du schreibst, tendiere ich "daher", als ob sich diese Deine Schlußfolgerung aus der Argumentation automatisch ergäbe, aber Du nennst keine Gründe für das "daher", oder habe ich da etwas überlesen?

Weil ich dem Gott der Arithmetik ebensowenig huldige wie dem der Katholiken, mische ich Deine Kategorien 1), 2) und 3) zusammen, rühre kräftig um, und nehme mal an, Doctorian hat da tatsächlich Zukünftiges gesehen / gezeigt bekommen, wegen seiner religiösen Prägung hat er das seinem Filter entsprechend mit allerlei Engeln verbrämt und / oder, um bei "so Jemandem" ordentlich ernstgenommen zu werden, hielt es Irgendwer für zweckmäßig, das Gesehene / Gezeigte mit dem christlich-religiös geprägten Überbau zu verbrämen.

Nix für ungut, lass Dich nicht beirren.

Gruß
Ulrich


Gesamter Strang: