Avatar

Der versponnene Theoretiker (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 28.06.2013, 10:12 (vor 3127 Tagen) @ Alex (22272 Aufrufe)

Hallo!

Es ist erstaunlich, wie Du es schaffst, von jedem Thema, wie fern es dem auch liege, auf Deinen etwas paranoid wirkenden Logenglauben überzuleiten.

...und was glaubst Du, was ich die letzten Jahre durchgemacht habe und noch durchmache. Gejagt, schickaniert, diffamiert... - und das nicht nur in der Dorfgemeinde, sondern über 2 Kontinente, 3 Länder...

Mache ich mir Sorgen, dass ich wohl aus der Dorfgemeinschaft ausgeschlossen bin, bzw. sein werde (wenn nicht alle Logenbrüder tatsächlich wie Rakowskij sagt, noch vor dem Kriege eliminiert werden?
-JA, natürlich

Werde ich deshalb im Lichte Deines Argumentes von meinen ständigen Versuchen meine Umgebung zu warnen, Organisationen zu nennen, etc. einhalten?
- NEIN, natürlich nicht (solange es mir noch möglich ist, jedenfalls (siehe §8: die gehirn- und verständniszersetzenden "elektischen Ströme")

Ich halte es für möglich, daß Du unter dem Eindruck der Verfolgung, unter der Du Dich wähnst, das, was Du als kontrollierte Schikane deutest, unbewußt selbst hervorbringst, weil Du Deine Umgebung, ohne es zu wollen, von Dir wegstößt.

Wenn Du Leuten, die nichts davon wissen wollen und keinerlei Neigung dazu haben (wie die meisten Menschen), etwas von Verschwörungen erzählst und noch dazu warnen willst, wirkt das wie Missionierungsversuche zu einer Privatreligion. Man wirkt wie ein versponnener Theoretiker, den man lieber aus seiner Umgebung heraushält, weil er unangenehm ist und nicht berechenbar. So ist es kein Wunder, daß Du nirgendwo einen Fuß auf den Boden bekommst. Das kann sogar soweit gehen, daß sich die Leute tatsächlich untereinander absprechen, um Dich wieder loszuwerden.

Leider hast Du innerhalb Deiner Weltsicht, die Du zu verbreiten (oder darüber aufzuklären) Du Dir geschworen hast, zugleich ein Erklärungsmuster für Deine Fehlschläge, völlig reduktionistisch und die tatsächlichen Geschehnisse ausblendend.
Die Lektüre von Risos Enneagrammbuch und darin insbesondere des neurotischen Typus Fünf wäre vielleicht hilfreich, um solche Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen und zu durchbrechen.

Im allgemeinen ist es nicht schwer, in seiner Umwelt zurechtzukommen, sofern man weiß, was man seinem Mitmenschen zumuten kann.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: