@ Joe (Schauungen & Prophezeiungen)

Ulrich ⌂ @, Germering, Samstag, 12.10.2013, 01:09 (vor 3141 Tagen) @ Joe (20853 Aufrufe)

Hallo Joe,

Ich habe das Video angeschaut und habe das mit den 12 Dimensionen nicht verstanden...

mir geht's genauso.
Wen wunderts: Marcus Schmieke mimt - vor einer Tafel zappelnd - den Dozenten und generiert unter Verwendung des einschlägigen Physik-Jargons Phrasen, die so sinnfrei sind wie der Lehrsatz: "Je größer der Wasserfall, desto platsch."

Eine gelungene Einführung in die Theorien von Burkhard Heim findest Du auf der Website des Resch Verlages, Innsbruck, der auch Heims Bücher verlegt:
http://www.igw-resch-verlag.at/heim/heim/biographie.html#weltdim >>> "Weltdimensionen"

Ein kurzer Auszug:

"1. Weltdimensionen

Zunächst unterscheidet Heim drei reale (x1, x2, x3), messbare Dimensionen des physisch dreidimensionalen Raumes (Höhe, Breite, Tiefe) und drei imaginäre (x4, x5, x6) vorstellbare Dimensionen (Zeit, Entelechie, Äon), wobei x5 und x6 zwei verborgene Weltdimensionen darstellen. Das gängige Raum-Zeit-Modell, also die vierdimensionale Betrachtung der Welt, wird nämlich zunächst um zwei Di­mensionen erweitert:

– die Dimension x5 (Entelechie, Gestaltungsprinzip), welche die offenbar sich ständig
in x4 (Raum-Zeit) aktualisierenden Or­ganisationszustände auf ihre Wesensstruktur
hin wertet, und

– die Dimension x6 (Äon, Weltzeit), welche die mehrdeutige Aktualisierungsrichtung
entelechialer oder Wesensstrukturen in x4 steuert. Diese Steuerung entelechialer
Strukturen kann x6 nur während des Welt-Zeitalters (Äon) aktualisieren."


Das ist zwar, weil frei von Schmieke'schen Nebelkerzen, klar formuliert und auch verständlich, aber, unabhängig von Heims Kompetenz als Physiker, die ich nicht beurteilen kann, offenbart sich hier m. E. ein sprachlicher Begriffs-Krüppel:

Wer bei einem MPU-Test die Frage nicht beantworten kann
"Welche drei Begriffe gehören jeweils zu einem eigenen Wortfeld: Länge, Höhe, Breite, Zeit, Entelechie, Äon ?"
der dürfte es schwer haben, wieder zu seinem Führerschein zu kommen.

Für einen Physiker scheinen andere Gesetzmäßigkeiten zu gelten, da reicht solch ein Begriffs-Salat allemal aus, um sich einen philosophischen Anstrich zu geben.

Und was hat das alles mit dem Thema des Forums zu tun:
Ebensowenig wie "Länge, Höhe, Breite" mit "Zeit, Entelechie, Äon".
Sozialpädagogik-Studenten pflegen an dieser Stelle zu sagen: "Aber schön, daß mir mal darüber gesprochen haben."

Gruß
Ulrich


Gesamter Strang: