Wo - Wie - Problematik (Schauungen & Prophezeiungen)

attempto @, Freitag, 05.07.2013, 18:03 (vor 3379 Tagen) @ wallmowharald (22164 Aufrufe)

Giass Goddle Harald

Zu Ihrer Frage:
Wo sollte man leben um den Schauungen mit hoeherer Wahrscheinlichkeit zu entgehen?

Am Besten 1,8 m unter Ihren Radieschen. :-P
Nu gut, der war wohl zuuu schwarz...

Leider sollen die Ereignisse zur Weltenwende global, also weltweit stattfinden, so daß auf diesem Planeten wohl kein Fleckchen zu finden sein wird, an dem man mit dem Bierchen in der Linken (und Chipstüte in der Rechten) vor dem Fernseher die Geburtswehen der neuen Welt, in allem Komfort lebend, bestaunen kann.

Vermutlich wäre es zielführender, die Fragestellung(en) etwas zu verändern.

Doch noch eine kleine Bemerkung vorab :
Wenn man den Tod ohnehin nur ein paar Jahre hinauszögern, und nicht vermeiden kann;
Lohnt es überhaupt, den ganzen Streß der Weltenwende zu er- und zu überleben, um anschließend jahrelang (jahrzehntelang), bei magerer Kost und ohne Urlaub, 15-17 Stunden am Tag zu malochen, wie ein Ochse? Oder wäre es nicht bequemer, gleich zu Beginn des Umbruchs, ohne Vorbereitung, in ein Hochhaus an der Nordseeküste zu ziehen, in der Hoffnung vom Weltbeben oder der Flutwelle getroffen zu werden?

Daher die erste Frage:

1. Warum möchte ich die Weltenwende überleben?
Es gibt sicher Angenehmeres, als die ersten Jahre (Jahrzehnte?) danach!
Und es wird sicher Perioden geben, während derer die Lebenden die Toten beneiden! (und es wird bestimmt nicht wenige geben, die diesem Neid nachgeben)
Ein 'Ich will nicht sterben' reicht daher definitiv nicht als Begründung!

2. Wie kann ich die Weltenwende überleben?
Diese Frage ist wohl der Knackpunkt überhaupt. Und leider ist niemand von uns in der Lage, sie korrekt zu beantworten. Sicher ist ein ausreichender Vorrat an Lebensnotwendigem, sowie Fertigkeiten in Handwerk, Landwirtschaft, Gesundheitsvorsorge, Selbstverteidigung usw. von Vorteil für das eigene physische Überleben.
Stark vereinfacht gesagt: Wenn Sie nie mehr einkaufen / zum Arzt / in die Apotheke(...) müssen, haben Sie die besten Voraussetzungen.
Wichtiger als alle Vorräte ist aber dennoch der Überlebenswille!

3. Nun zur eigentlichen Frage: Wo kann ich die Weltenwende überleben?
Die ist eigentlich recht einfach selbst zu beantworten: Da, wo
a) -Sie sich auskennen.
b) -man Sie als rechtschaffenen, hilfsbereiten, tatkräftigen Mann kennt.
c) -wo Sie beliebt sind.
d) -a,b und c nützt Ihnen nichts, wenn dieser Ort am Meer, oder im Bereich des Impakts liegt. Auch wäre es vorteilhaft, nicht an strategischen Zielen zu wohnen, da die Franzosen während des Feldzuges bestrebt sein werden, den russischen Vormarsch zu stören. Auch zu meiden sind (ehemals) vulkanisch aktve Gebiete, stark geneigte Flächen zweifelhafter Geologie, Flußtäler, und die Nähe zu Städten und aktiven kerntechnischen Anlagen. Also praktisch die komplette Bunzelrepublik.

Fazit: Eine Garantie gibt es nicht. Nur eine kleine Chance.


Grüße

attempto

der sich gerade wieder dabei ertappt hat, daß er ebenfalls das 'wie' verfolgt, obwohl er an seinem 'warum' (ver-)zweifelt...


Gesamter Strang: