Avatar

Zur Klarstellung (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Montag, 07.10.2013, 14:57 (vor 3279 Tagen) @ BBouvier (21138 Aufrufe)

Zur Klarstellung.

Keineswegs bestreite ich die tödliche Bedrohung,
die von den Bedingungen im Freien ausgeht, die zeitgleich
mit der "Dunkelheit" besteht.

Bauernbub, Schäbische Alb ( => Quellensammlung)
=>
Bild 5
"Eine kurze Szene, aber voller Dramatik und Verzweiflung.
Er befindet sich direkt vor einem Gebäude mit Waschbetonfassade.
Er hat 'Tunnelblick' - viel sieht er nicht von der Umgebung.
Panik. Höchste Gefahr! Hast!
Er will und er muß dringend ins Innere! Sofort!
Er kann nicht sagen, um was für ein Gebäude es sich handeln mag.
Meint: 'Vielleicht eine Bank, vielleicht eine Tiefgarage?'
Drinnen ist schon alles voller Menschen.
Die Türen (Glas) lassen sich nicht mehr von ihm öffnen.
Von Menschen verkeilt. Es ist zu spät für ihn!
Es wird schlagartig dunkel um ihn her.
Er kann nichts mehr sehen. Er beginnt zu keuchen. Stickkrämpfe!
Wenn er doch nur im inneren des Gebäudes wäre.
Dort wäre er in Sicherheit.
Noch mit Stickkrämpfen geschüttelt wacht er auf..."

Das ist jedoch die einzige Schau (!) die uns dazu bekannt ist.

Irlmaier repetiert m.M. nach diesbezüglich jedoch nur Angelesenes.
Er vermischt da u.a. aus dem "Lied": ``schlimmste Menschenschlacht´´
mit dem von ihm gesehehen, tödlichen "gelben Staub" ( Kriegschemie) sowie ("Lied")
=> "Atemkrampf" und hat Niemanden je gesehen, der ein paar Schritte
vor dem rettenden Haus denn zusammengebrochen wäre.

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: