...aber wohl Intuition? (Schauungen & Prophezeiungen)

Dannylee @, Sonntag, 30. September 2018, 22:28 (vor 549 Tagen) @ Taurec3796 mal gelesen

Erst gestern wies ich darauf hin. ⇒ Fehlbare Betrüger?

China wird expandieren und eine Asien Koalition anstreben.
Japan wird ein Vasallenstaat unter China.
China wird zur Weltmacht aufsteigen und politisch den Ton angeben auf der Welt.
Russland ist neutral und versucht die Brücke zwischen China und Europa zu sein, Russland wird es sehr gut gehen.
Die USA wird es nicht mehr geben wie bisher, Staaten werden sich ablösen und die USA zerfällt in kleinere Staaten, der Hauptstaat wird weiterhin USA heißen aber außenpolitisch nichts mehr durchsetzten können.
Europa wird bestehen und der Bund zwischen den Ländern wird stärker, jedoch Wirtschaftlich kein Vergleich zu heute.
China und Indien werden starke Spannungen aufbauen.
China wird Taiwan Annektieren.

Durch den Tod von Xi Jinping wird die Kommunistische Partei in China ihr Ende finden..."


Mitgeteilt hat er aber nicht Schauungen, sondern wieder reine Ereignisbehauptungen.

Sätze wie die obigen sind in Schauungen schlichtweg nicht darstellbar. Sie übersteigen auch "inneres Wissen".

Jede Spekulation wäre müßig, wie er auf diese Aussagen kam, solange er nicht beschreibt, wie er darauf kam.

Wann sind wir endlich soweit, nicht mehr jeden Schwachsinn für eine Schauung zu halten, nur weil jemand es (ohne die Kriterien zu erfüllen) als Schauung bezeichnet?

Gruß
Taurec

Hallo, Taurec,

vielleicht erlebt "Sucher" keine Schauungen in "klassischem" Sinne, also keine Bilder-Abfolge
im Wachzustand oder in Träumen.
Aber er beschrieb es doch immerhin so:

"Ich fühle Momente und kann Geschehnisse erfühlen, es ist schwer in Worte zu fassen, vorstellen kann man es sich wie ein Geruch.

Ich kann keine perfekten Angaben zu einer Situation machen, jedoch nach genug Konzentration eine immer bessere Aussage treffen."


Ist es vielleicht ein stilles Wissen und/oder eine Art Intuition - wie bei Tom38? Dieser gab (2012) das Jahr 2015als ein besonderes Jahr für Deutschland an - und lag damit richtig. Auch wenn er 2012 noch nicht wusste, w a s 2015 einst geschehen würde. Und er berichtete weiterhin, dass er Ereignisse erst ca. drei bis sechs Monate vor deren Eintreffen konkret(er) sehen und
beschreiben könne.

Die Zukunft offenbart sich Menschen mit gewissen Begabungen eben auf unterschiedliche Art und
Weise. Der eine "sieht", der andere "fühlt" eben.

Soeben habe ich mir nochmals den gesamten Strang dazu angesehen, und mir ist zu meiner Verwunderung aufgefallen, dass Du Dich damals gar nicht zu Wort gemeldet hast.
Denn normalerweise bohrst Du doch bei derlei Aussagen immer nach,
wenn ein "Neuling" seine Aussagen ins Forum stellt, aber nicht genau beschreibt, wie diese
zustande kamen. Vielleicht solltest Du das bei "Sucher" mal nachholen. Du hast doch
bestimmt noch seine E-Mail-Adresse.;-)

Freundliche Grüße

Dannylee


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion