es ist doch völlig trivial (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Sonntag, 30. September 2018, 15:37 (vor 653 Tagen) @ Sarah4045 mal gelesen

Hallo, Sarah,

woran merkt jemand, dass er eine Schauung hatte, oder Vorauswissen, oder Hellwissen/Hellsicht?

Ja, klarerweise dann, wenn die Szene, die Handlung, das Vorkommnis eingetreten ist, und alles nicht einfach zu erraten wäre.

Es klopft im Gang, und ich weiss, dass jetzt gerade in diesem Moment meine Mutter verstorben ist.
Das gut? erzogene Hirn rattert und sucht Argumente dagegen, dass es doch bloss ein Spannungsknacken war, oder irgendwas anderes, während das höhere oder innere Selbst ganz genau und selbstsicher weiss, dass die Botschaft echt ist und zutreffend.

Und woran stellt man das fest? Weil kurz darauf die Klink anruft und die Botschaft überbringt.

Sagt ein Medium, Deine Uroma begleitet Dich immer mit ihrer ganzen Liebe, ist das zwar möglich, aber ohne jeden beweisbaren Wert.
Sagt Dir ein Medium, Deine Uroma hatte im Haus die Hosen an, war Gastwirtin, und wäre nie so locker mit dem Geldeintreiben umgegangen, wie Du es jetzt tust, ist das schon eher sinnvoll.
Malt Dir das Medium dazu noch ein Portrait der Dame, das zu über 90% einem bekannten Bild von ihr entspricht, verdichtet sich das zu einem Beweis.
Und sagt Dir ein Medium, dass - als Beweis für ihre noch vorhandene Existenz in einer anderen Dimension - die verstorbene Mutter sich gewundert hätte, wieso ihr der Bestatter wohl eine Haarsträhne abgeschnitten hätte....sind wir in einem Bereich, den niemand mehr erfinden kann, weil er jenseits des durchschnittlichen Alltags und im bereich des total Unwahrscheinlichen liegt.
Und trotzdem stimmt.

Es braucht Treffer, um annehmen zu können, dass man eine Antenne hat, und einen ehrlichen Kommunikator auf der anderen Seite.

Erst, wenn sich viele Treffer häufen, Unwahrscheinliches erkannt wird, und es kaum Fehlschläge gibt, ist man am richtigen Weg.

Wenn ich an einem Abend im Spielcasino fünfmal vorab die Zahlen weiss, die jetzt an diesem Tisch als nächstes fallen werden, ist das auffällig und ein Indiz dafür, dass es eine Vorabwahrnehmung geben kann.
Natürlich ist das erkennbar eine Botschaft, und nicht einfach Zufallsverhalten, denn wenn man es statistisch sieht, ist eine solche Trefferrate anzunehmen.

Nur mit dem Unterschied, dass ich bei den anderen Zahlen eben keinen Hinweis bekomme, keinerlei Gespür habe.
Es sind dann nicht 5 Treffer aus 180 (= Erwartungswert), sondern 5 aus 5 (extrem signifikant).
Allerdings geht das nicht immer, und ist vor allem nicht reproduzierbar, also auf Abruf möglich. Es kommt, wann es will, und meistens in einer Situation, wenn ich nicht setzen kann, weil ich gerade im Restaurant sitze, mit Blick auf die Spieltische.

Jemand, der sich mit der Materie beschäftigt, fühlt recht genau, wann es echt ist, und was nur Hirnmüll ist.

Beste Grüsse vom Baldur


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion