Avatar

Irlmaier: In Wien und Berlin überlebt Niemand (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Sonntag, 30. September 2018, 18:24 (vor 653 Tagen) @ Ranma4265 mal gelesen

Hallo, Ranma!

Nur, weil es so schön ist. :-)

In BBs Zentraltonne, Irlmaier:
"In Berlin waren alle Wohnungen unangetastet
und in den Fabriken alle Maschinen heil –
aber er sah keinen einzigen Menschen.
"

Du dazu:
"Wenn ... in Berlin meterhoch der Schlamm steht,
dann werden dort auch die Fabriken stillstehen.
"

1.
Das haut so jedoch nicht hin:
Falls in Berlin meterhoch der Schlamm stünde, dann wären die
"Maschinen der dortigen Fabriken" ** ?
doch keineswegs sämtlich "heil".*gg*

2.
Basis dieser üblen Irlmaierklamotte ist wieder mal (die Fälschung)
"Lied von der Linde", wo prophezeiht wird:
"Alle Städte werden totenstill
Auf dem Wiener Stephansplatz wächst Dill
."

Und auf dieser Grundlage prophezeiht Irlmaier:
a.
In der österreichischen Hauptstadt würde Niemand überleben. (echt!!)
Weil er nicht gerafft hat, daß es dort keinen Straßenverkehr
mehr geben würde, es deswegen dort Stille herrsche und zwischen
den Pflastersteinen Gras wüchse.
b.
Und für die deutsche Hauptstdt behauptet er analog eben,
diese Stadt wäre ebenfalls ausgestorben,
jedoch die dortigen Maschinen völlig intakt.

Das alles ist derart grausam,
daß sich selbst die Schweine weigern, zu pfeifen.

Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion