Trump und AFD (Schauungen & Prophezeiungen)

Bernhard_Berlin @, Sonntag, 04.12.2016, 14:55 (vor 1601 Tagen) @ Dannylee (5869 Aufrufe)

Guten Tag,

wenn ich vermuten müsste, warum so viele Menschen Trump bzw. die AFD wählen?

Wegen der grundlegenden Umwälzung der Öffentlichkeit, die bestenfalls noch mit der Erfindung des Radios oder Fernsehens vergleichbar ist. Internet und "neue Medien".

Bis in die 90er erhielten die meisten Menschen ihre Informationen von "alten" Medien -- also Zeitungen verschiedener Couleur, TV und Radio. Die Redaktionen in diesen Medien übten eine "Gatekeeper-Funktion" aus (vgl. Noelle-Neumann, "Die Schweigespirale", 1980). Man hat Berichte und Meinungen ausgefiltert, die man aus welchen Gründen auch immer für schädlich hielt.

Ein politisch neutrales Beispiel dafür ist etwa die Eininung darauf, möglichst wenig über Selbstmorde zu berichten, weil die Wissenschaft gezeigt hat, dass Berichte über Selbstmorde die Zahl tatsächlich begangener Selbstmorde in Folge steigen lässt.

Ein anderer Filter mag dadurch entstanden sein, dass Journalisten meist in Bezug auf Bildungsgrad und sozialer Herkunft vergleichsweise ähnlichen Milieus entspringen und die verbreiteten Sicht(en) ihres Milieus so überproportional zur Geltung brachten.

Natürlich wurden gegen Gesetze verstoßende Beiträge ausgefiltert, nicht belegbare Behauptungen für die die Verlage sich hätten verantworten müssen oder solche, die von den Verlagen unter Marktgesichtspunkten für schädlich erachtet wurden. Man denke an "Hass" oder solche Beiträge, die zu Recht oder Unrecht als politisch inkorrekt angesehen wurden.


Das alles ist nun Vergangenheit, zumindest in dem Maße, wie eine steigende Zahl von Menschen ihre (politischen) Informationen nicht mehr aus "alten" Medien bezieht, sondern aus dem Internet und hier besonders den "sozialen Medien" wie Facebook oder Twitter.

Man stellt fest, dass im Schatten der veröffentlichten Meinung verschiedene ideologische Biotope existieren (und immer existierten), die nun aus ihrer Isolation ausbrechen, sich dank der auf Popularität ausgerichteten Algorhythmen der sozialen Medien zusammenfinden, eine Stimme gewinnen und eine Gegenöffentlichkeit bilden.

Darunter mögen verschwörungstheoretische Spinner mit mehr als nur einem Neuraldefekt ebenso auftauchen, wie Anhänger ideologischer Richtungen, die bisher keine Stimme hatten.

Zu welcher Gruppe dieses Forum zu zählen ist, überlasse ich dem werten Leser zur eigenständigen Beurteilung. :P


Jedenfalls hat diese neue Entwicklung, die bereits maßgeblich dafür verantwortlich war, etwa der Ägyptischen Opposition aufzuzeigen, dass sie zahlenmäßig relevant war und die organisatorischen Mittel an die Hand gegeben hat, den Aufstand zu wagen -- dieselbe Entwicklung spült jetzt auch Trump und die AFD nach oben.

Gruß,
Bernhard aus Berlin


Gesamter Strang: