Antwort (Schauungen & Prophezeiungen)

Jacob @, Sonntag, 27.11.2016, 23:26 (vor 1558 Tagen) @ Taurec (6250 Aufrufe)

Hallo!

Die Quelle dieser Aussagen kann von mir nicht ohne Einverständnis genannt werden, um welches ich nicht gebeten und daher nicht habe.
Per Pm sollte dies jedoch unproblematisch sein.
Die Person hat jedenfalls jahrzehntelange Erfahrung aus tausenden geschauten Leben.


Ein derartiger Schleier über wesentliche Ereignisse im Weltgeschehen mag vorhanden sein, ich war lediglich als Individuum Gegenstand der Betrachtung. Der weitere geschaute Verlauf meines individuellen Lebens und das meiner Partnerin, welche ihrerseits die Prozedur einige Zeit früher hat durchführen lassen und ich zum Abgleich, impliziert an mehreren Lebensstationen vorhandene Reisefreiheit und ein geordnetes ökonomisches Leben und staatliche Ordnung(dh kein Zusammenbruch der Ordnung, wie fragil diese auch mitunter sein möge, so entsteht daraus keine Beeinträchtigung für uns-keine Angaben darüber) für die nächsten 50 Jahre in Europa. Kurzweilige Unterbrechungen sind da sicher nicht ausgeschlossen.

Mit deutlich schlechteren Zeiten ist jedenfalls kein Hunger oder Bürgerkrieg gemeint, irgendwo davor wird es liegen. Da die Zeit für derlei Prozeduren begrenzt sind, lag der Schwerpunkt immer auf dem individuellen Schicksal, weshalb ich keine weiteren Nachfragen nach Details diesbezüglich vorgenommen habe. Für unser individuelles Schicksal ergab es sich, dass wir finanziell abgesichert wären und implizit, dass es ein Leben ohne Geldsorgen sein würde - sogar mit Zweitwohnsitz im europ. Ausland und Studium der Kinder.

Meine persönliche Interpretation dieser Variante der zukünftigen Entwicklung ist die, dass dies nur denkbar wird, wenn man davon ausgeht, dass den liberalen, zersetzenden Tendenzen der letzen Jahrhunderte durch Russland im Verein mit der Restsubstanz der europäischen Völker im Sinne einer Gegenbewegung wenigstens Einhalt geboten werden kann.
Dies muss für die BRD eine Lösung der Zuwanderungsfrage beinhalten, welche mit einer nicht ganz unwahrscheinlichen Befriedung Syriens eine interessante Gelegenheit hierzu erhielte. Eine Auswechslung des derzeitigen machtpolitischen Personals ist gewiss hierfür die Voraussetzung.
Ich sehe ebenfalls keine Möglichkeit einer Fortsetzung der BRD für die nächsten fünzig Jahre, um die geschauten Ereignisse erwartbar sein zu lassen. Das schließt sich aus.

Die verfahrene globale Lage, die angespannte Rohstoff-Situation, die Bevölkerungsexplosion seit der Industrialisierung, das drohende Bevölkerungsübergewicht der Drittweltländer, all' das und noch vieles mehr lassen einen großen Crash fast unvermeidlich aussehen, dennoch war dieser keine Randbedingung in unseren geschauten individuellen Leben.
Einen größeren Krieg in Fernost oder sonstwo schließt dies nicht aus, lediglich deutschsprachige Gebiete wären nicht betroffen.


Gruß
jacob


Gesamter Strang: