"Schau", oder Hirnmüll? (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Dienstag, 06.12.2016, 19:46 (vor 1619 Tagen) @ Taurec (5614 Aufrufe)

Hallo, Taurec,

aus der Tatsache, daß er sich selbst in Gestalt des Kaisers sah (d. h. aus dessen Augen) folgt, daß er tatsächlich eine Schau zu diesem Thema hatte.

Nein, es folgt eben nicht daraus, dass es eine Schau war. Es kann auch einfach aufgekochter Hirnmüll gewesen sein, wie Detlefs Boot oder Baseys Atomplize.

Und da sind wir beim Kernpunkt des Dilemmas.

Was ist wirklich eine Schau, die aussieht, wie eine Schau? Das wissen wir immer erst hinterher.

Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass es echte Schauungen gibt, die 1:1, also hundertprozentig eintreten, wie gesehen.

Aber sie sind extrem selten - ich hatte bisher eine im Leben, als ich ein Jugendlicher war. Vorahnungen gab es mehrere, intuitives Vorabwissen häufiger.

Alle später eingetroffenen Wahrnehmungen waren zum Zeitpunkt des Auftretens diffus und nicht als 100%ig erkennbar. Das stellte sich immer erst hinterher heraus.


Beste Grüsse vom Baldur


Gesamter Strang: