nicht so sicher falsch (Schauungen & Prophezeiungen)

IFan @, Sonntag, 11.12.2016, 22:03 (vor 1544 Tagen) @ Baldur (5121 Aufrufe)

Hallo Baldur,

großenteils kann ich Deine Kritik nachvollziehen, ist auch richtig, wenn wir hier Kritiker haben, die unseriöse Quellen auseinanderrupfen, aber "Sag mal, BB, mit Verlaub - aus welcher Tonne hast Du denn diesen Mist herausgefischt? Mir fehlen jetzt nur die Nasenaffen auf den Saturnringen und die Pupslöcher der Erde von Lorber..." kann ich dann nicht mehr nachvollziehen. Aus, wie Du selbst schreibst, „Als wir 1981 mit dem Experiment begannen, wollten wir folgende Fragen klären: 1. wie würde die sich abzeichnende ökologische und militärische Katastrophe aussehen,..." lässt sich keine Suggestion in Richtung auf eine kosmische Katastrophe ablesen. Gerade aus der damaligen Zeit war der Weg höchstens in Richtung einer menschengemachten ökologische Krise oder eines Krieges denkbar. Dass kosmische Katastrophen dabei herauskommen könnten, lag im Grunde "nicht drin".

Trotzdem sollte man diese Sache natürlich nur mit größter Vorsicht betrachen. Falls was dran ist, scheint es stark überhöht, z.B. mit dem Kippen der Erdachse ("Der Atlantik brettert frei über den Himalaya hinweg", BB).

Gruß, IFan


Gesamter Strang: