Avatar

Welche Bilder mögen valide sein? (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Freitag, 02.12.2016, 02:10 (vor 1623 Tagen) @ Dannylee (6234 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 02.12.2016, 02:16

Hallo, Dannylee!

Dazu lehne ich mich mal ein wenig aus dem Fenster
und zäume den Gaul von hinten auf.

Vorab:
Die Masse der "Prophezeiungen" (selbst auf Basis von Bildern)
sind m.E. leider (doch) Schrott, so sehr diese Erkenntnis auch schmerzen mag.

Praktisch alles, das älter als um die 40 Jahre ist,
zählt m.E. dazu - insbesondere "Irlmaier" fast durchgängig.

Insofern verbleiben diesbezüglich insbesondere die Feldpostbriefe,
obgleich auch da nicht sicher ist, inwieweit es sich bei Krieg/Russen/Naturkatastrophen
(wie dort z.B. der "Antichrist"!) nur um die repetierten und weitererzählten
"Prophezeiungen" leicht närrischer und bigotter frz. Nonnen und Hausfrauen
aus dem 19. Jahrhundert handeln mag.
Ich wies bereits darauf hin:
=>
https://schauungen.de/forum/index.php?id=32779

Solide ist sicherlich Nostradamus, nur eben, daß sich seine Verse
erst im nachhinein sicher zuordnen lassen und daß sie dazu verlocken,
dort vorgefaßte "Ideen" gar trefflich im vorab zu "finden":
Fällt insofern ebenfalls aus.

Pferdeschwanz:
Wir haben drei Bilder zu (wohl tödlicher) "graugelber Asche":
- mein Sohn mit 13 ... vor 40 Jahren
- eine Bekannte aus Eggenfelden (etwa 1990)
- ein mir behannter Hauptmann aus Freiburg (etwa 1995?)

Keiner von ihnen wußte, worum es sich dabei handeln könnte,
Keiner von ihnen hatte jemals von schwefelsauren Aschen
als vulkanischen Ursprungs gehört.
In viel kleinerem Maßstab geschah etwas ganz ähnliches im Jahre 1783/84.
Bitte lesen!
=>
https://de.wikipedia.org/wiki/Laki-Krater

Hier und damit haben wir m.E. einen soliden Sechszöller,
der tief in einen Eichenstamm getrieben wurde, und der
hoch belastbar ist und geeignet, an ihm weiteres aufzuhängen.

Denn:
Was "andere Bilder" betrifft, so könnten sie auch folgenden Ursprung haben:
- wirres geträumt ... Traumphantasien
- nächtliche Verarbeitung eines Fernsehfilmes
- morphogenetisches Feld angezapft
- derlei mal in der Prophezeiungsliteratur gelesen
- aus dem erdnahen Umfeld von "Jemandem" aus dem "Jenseits"
runtergetütet ... exemplarisch sei auf Lober und Dudde verwiesen

Für schwefelsaure Aschen kommt das aufgrund der Originalität
jedoch nicht infrage!

Folgerungen:
Nun ist es so, daß (wenigstens) europaweiter massiver Aschefall
schwefligen Auswurfes eine Quelle und einen Grund haben muß.

Womit sich, ich wies zu Beginn darauf hin,
der Gaul bestens von hinten aufzäumen läßt.
Meine gedankliche Kette:
Vulkanausbrüche*kaum ohne Beben*Beben (durch Vorimpakte?) generieren
an den Küsten Tsunamis*Aschefall verdüstert den Himmel*Kältesommer*
Turbulenzen und Kollaps des Finanzsystems*der Wirtschaft*Zusammenbruch der öffentlichen Ordnung*
dann von Staaten*Ende der EU*Rußland greift nach dem Westen

So, daß die Masse dessen, was zu dem obigen an Schauungen fluchtet,
m.E. mit einiger Wahrscheinlichkeit (wenn auch sicherlich oft symbolisch verfremdet)
als valide Schauungen bezeichnet werden könnten.

Grüße,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: