Die Malachias-Prophezeiung (Schauungen & Prophezeiungen)

klaus j @, Mittwoch, 03.04.2013, 00:31 (vor 2965 Tagen) @ BBouvier (10803 Aufrufe)

Hallo BBouvier,

Die Malachias-Prophezeiung hat 3 Teile:

sie nennt 71 Päpste, die zum Zeitpunkt ihres Bekanntwerdens im 16 jahrhundert bereits regiert hatten, 40 Päpste, die diesen folgen und 1 Prophezeiung für den letzten Papst, die sich von den vorhergehenden unterscheidet.

Mit Petrus Romanus ist kein lebender Papst gemeint, sondern der Fischer auf den Jesus seine Kirche gründete.

Regiert er, so ist das Papsttum zu Ende und die Kirche wird zerstört, vergleichbar der Kreuzigung Christi.

Papst Franziskus, der Amtsinhaber in unseren Augen, ist dann der falsche Prophet. Er ist nicht Petrus Romanus, weil kein gewählter Papst Petrus Romanus sein kann.

In Verbindung mit der klaren Festlegung der Botschaften der Warnung, dass es sich bei Papst Franziskus um den falschen Propheten handelt, bekommt man eine gute Prüfmöglichkeit der kommenden Ereignisse und ein enges Zeitfenster, dass sich auf 42 Monate beschränkt.

Der falsche Prophet muss die 10 Gebote ändern und die 7 Sakramente der Kirche zerstören. Ebenso muss der Antichrist auftreten.

Die Kirche siegt in dieser Auseinandersetzung nicht durch Waffen, sondern durch Leiden. Je mehr sie leidet, desto mehr Leid bleibt der Menschheit erspart.


Gott segne Dich

Klaus


Gesamter Strang: