Problem der spontanen Papstwahl (Schauungen & Prophezeiungen)

Fthagua @, Donnerstag, 28.03.2013, 09:00 (vor 2968 Tagen) @ Leserzuschrift (10796 Aufrufe)

Moin Eyspfeil und Alopekion,

Ihr habt vollkommen Recht Don Bosko in Erinnerung zu rufen. Hier nun ein paar Überlegungen, von mir, zum Problem der "spontanen Papstwahl":

• Bis Februar diesen Jahres konnte ein Papst nicht spontan gewählt werden. Erst Benedikt XVI hat mit einer seiner letzten Amtshandlungen die 15 bis 20 tägige Sedisvakanz abgeschafft.

• Ein Konzil, oder ein anderes Treffen aller Wahlberechtigten Kardinäle, ist nach geltendem kath. Kirchenrecht Voraussetzung für die Möglichkeit einer spontanen Papstwahl. In Zukunft sollte man also der Ankündigung eines solchen Treffens besondere Aufmerksamkeit widmen.

• Um die Wahl absolut spontan zu machen, kein Wahlgang mit Zettel, die dann auch noch jeder einzeln vorgelesen wird, müsste die 1996 von Papst Johannes Paul II. abgeschaffte Möglichkeit der Wahl per Akklamation, d.h. Wahl durch Zuruf, Beifall, unterstützende Gesten, wieder eingeführt werden.

Dank Euch beiden für die Hinweise!

Gruß
Fthagua

@Eyspfeil: Und danke für die Blumen! :-)


Gesamter Strang: