Avatar

Irlmaiers "Übersee" (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Mittwoch, 13.03.2013, 23:43 (vor 2985 Tagen) @ Phillinger (12202 Aufrufe)

Hallo!

- In diesem Zusammenhang deutet er auch an, daß der Vatikan in Übersee Zuflucht finden wird.

Diese Aussage aus einer Zeitschrift muß man mit Vorsicht genießen, da der Autor Irlmaier wohl nicht persönlich sprach, sondern andere Quellen (Adlmaier) verwurstet hat oder Irlmaieraussagen mit eigenen Worten und daher verfälschend wiedergab. Da wird aus "übers Wasser" schnell Übersee.

- Der Papst verläßt seine Stadt und geht nach Westen, dort wo eine große Kirche steht am großen Wasser und wenn er wieder zurückkommt sind von seinen Leuten nur sechs noch da, denn auch dort geht es drunter und drüber.

Es würde mich nicht wundern, wenn in diese Aussage Bauer Jasper, ein Kondensationspunkt der Volkssage und Irlmaier wahrscheinlich bekannt, mit eingeflossen wäre:

"Es wird eine Religion werden. Am Rhein steht eine Kirche da bauen alle Völker dran. Von dort wird nach dem Kriege ausgehen, was die Völker glauben sollen."

Offenbar ist hier der Kölner Dom mit der Kirche als Organisation vermischt worden.

Und laut Nostradamus (ja, keine felsenfest fundamentierte Quelle) flieht er in die Schweiz:
15315

Hat allerdings Sinn, da sich der Papst seit Jahrhunderten eine Schweizer Garde hält, die für seine persönliche Sicherheit zuständig ist und ihn auch auf der Flucht begleiten würde. Was böte sich als Ziel eher an als die Schweiz?

Mich stört an Franziskus I. eher sein hohes Alter. Bis zum "Katastrophenjahr" haben wir noch mindestens 10 Jahre (vermutlich bedeutend mehr), so daß wir nach diesem wahrscheinlich noch mehrere Päpste haben werden.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: