Spreu und Weizen (Schauungen & Prophezeiungen)

Bea @, Freitag, 22.03.2013, 12:14 (vor 2977 Tagen) @ BBouvier (10996 Aufrufe)

<"Jedenfalls war ich immer wieder verblüfft,
was er wirklich treffend vorhergesagt hat.
">

Hallo, Bea!

Ja.
Damit hast Du ja auch völlig recht!

Mit dem verstorbenen Eggenstein
- wohl dessen deutschem Hauptinterpreten und Lorberfachmann -
hatte ich lange Jahre sehr freundschaftlichen Kontakt.

In dem schier unendlich grossen und praktisch unüberschaubaren
Werke Lorbers finden sich hie&da ganz erstaunliche
und durchaus bemerkenswerte Einsprengsel.

Verdichtet man die (!) dann in einem Taschenbuche
unter Fortlassung des schier unendlichen Dummgelabers
- Lorber hörte und schrieb ja ununterbrochen über ganze Jahrzehnte hinweg -
dann wirkt obriges Komprimat für Laien durchaus überzeugend,
weil der Leser irrig auf das Gesamtwerk folgert.

Meine Beurteilung geht dahin, dass dem armen Lorber
im Laufe seines Lebens mehrere und qualitativ völlig unterschiedliche
Erdnahe "im Ohre" sassen ... bis hin zu Foppgeistern,
die sich diesen Kanal fast bösartig zunutze machten.

Was der arme Lorber - "Hier spricht Jesus!"
aber leider nie gerafft hat ...

Hier exemplarisch, was "Jesus" Lorber über den
Jupiter so alles erzählt hat:
=>
http://www.chemtrails-info.de/jl/nson/nson-040.htm

Und hier, was "Jesus" Lorber über den inneren Aufbau
der Erde erzählt hat:
=>
[image]

Jesus:
"Der Durchmesser des Hauptkraters (am Südpol) beträgt
fünfzig deutsche Meilen. (376 Kilometer!)
Wenn die Luft (= die Pupsluft der Erde) zu dieser Zeit
sich ebenfalls sehr verdichtet, so entstehen zwar wohl
auch Entzündungen; allein ihr Licht hat viel zu wenig Intensität,
als daß es fähig wäre, die umdunstete Gegend zu erleuchten,
und gleicht mehr dem Lichte einer Spirituslampe;
auch ist diese Luft aus naturmäßigen Rücksichten deswegen
bei der größten Kompression weniger entzündbar,
da ihr Stickstoffgehalt den Sauerstoff bei weitem überwiegt,
was bei den nördlichen Polargegenden gerade der umgekehrte Fall ist."

... und so weiter und so weiter =>

Grüße!
BB


Hallo BB!

Ja - vor "Foppgeistern" ist wohl kein Medium gefeit!
Man muss überall die Spreu vom Weizen trennen.
Letzten Endes kommt es aber auch auf die eigene Intention an und was einem das Gelesene bringt!

Ich selbst finde Prophezeiungen zwar interessant, aber mein Hauptaugenmerk liegt auf den Fragen: Wieso bin ich hier, wer bin ich eigentlich und was soll das Ganze? :D


LG

Bea


Gesamter Strang: