Beweisbarkeit mythologischer Figuren (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Baldur, Dienstag, 17. April 2012, 15:01 (vor 2775 Tagen) @ Theodor9559 mal gelesen

Hallo, Theodor,

bei solchen unwiderlegbaren Behauptungen kriege ich immer Flausen im Kopf :-).

Im katholischen Bereich gibt es sogar ganze Werke, die sich mit Namen und Funktionen von Dämonen und Co. beschäftigen. Und natürlich auch von Erzengeln und deren Hierarchien, Aufgaben, Naturell und Co., was wiederum auf jüdische Vorstellungen zurückgeht.

Da frage ich mich dann immer, woher wissen die das alles ? Wodurch werden diese *Informationen* geliefert ?

Ja, das ist halt irgendwie überliefert - nix gwiass woass mer net.....

Und soetwas wird dann allen Ernstes für bare Münze verkauft. Niemand kann schliesslich beweisen, dass es den Pumuckl nicht gibt.

Über Engel werden unzählige Bücher geschrieben - und verkauft, es werden Seminare abgehalten - und besucht. Obwohl von den Kunden im Regelfall niemand in der Lage ist, sie zu sehen, und die aufgestellten Behauptungen zu plausibilisieren.

Da beginnt dann die Sphäre des Glaubens.....

Beste Grüsse vom Baldur


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion