Selbsterfüllende Prophezeiung (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Bernhard_Berlin, Freitag, 13. April 2012, 11:01 (vor 2776 Tagen) @ Eyspfeil9575 mal gelesen

Guten Tag allerseits,

wie schon zuvor bei Diskussionen zu diesem Thema möchte ich nochmal auf das Phänomen der selbsterfülldenden Prophezeiung hinweisen:

Wenn der Glaube an den Mythos des Antichristen nur weit genug verbreitet ist, dann wird es so einen Antichristen früher oder später auch geben.

Nichtgläubige erklären das Erscheinen des Christus ebenso, nachdem Jesaja und viele andere Propheten ihn immer wieder angekündigt hatten und die Hoffnung auf ihn im Volke Israel Allgemeingut geworden war. Es kam einfach irgendwann einer, der die bestehende Erwartungshaltung erfüllt hat und deswegen als Christus identifiziert wurde. Wenn Jesus von Nazareth das nicht gewesen wäre, hatte das Volk früher oder später jemand anderen für den Christus gehalten. Und der wäre es historisch ebenso geworden.

Wenn also nach der 3TF das Volk wieder stark zum Glauben zurückkehrt und sich ggf. die Interpretation durchsetzt, die 3TF im Lichte der Offenbarung zu betrachten (was wohl kaum vermeidlich wäre nach einem solchen Ereignis) und nun dessen harrt, was man noch zu geschehen erwartet, dann wäre es nur eine Frage der Zeit, bis irgendeine Persönlichkeit oder Staat als "Antichrist"/"Lamm"/"Drache" identifiziert würde. Wenn der Papst oder andere Kirchenoffiziellen das dann noch absegnen, wäre es sogar offiziell.

Es gibt schließlich auch Geschehnisse, die eintreten, weil sie vorhergesagt wurden und nicht nur Schauungen, die geschaut wurden, weil sie irgendwann geschehen werden.

Beste Grüße,
Bernhard aus Berlin


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion