Avatar

mild und hell (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

BBouvier @, Samstag, 07. April 2012, 00:41 (vor 2664 Tagen) @ Taurec9588 mal gelesen

"Und dann hat er gesagt [zu der zukünftigen Sonne]:
„Wenn ich so in die Sonne schaue, die kann man direkt anschauen,
die ist soooo mmmild und soooo hellll.“

In den römischen Annalen nach 535 ist zu lesen,
dass der Himmel jahrelang hell-tübe-dauerbedeckt war,
und dass man direkt in die Sonne blicken konnte,
die wie ein helles Silberstück über dem Dunste stand.

Die Lehrmeinung z.Zt. besagt, 535 brach bei Java
ein riesiger Vulkan aus.
(Womöglich der Tambora, wie erneut 1815.)
Weltweit seinerzeit:
- Dürre
- Missernten
- Hungernöte
- Untergang einiger Staaten/Völker
- Völkerwanderungen

Gruss,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion