Avatar

Duales Weltbild fordert einen Gegenspieler (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Taurec ⌂ @, München, Dienstag, 10. April 2012, 12:50 (vor 2778 Tagen) @ Mirans9804 mal gelesen

Hallo!

Die Seele der Völker des arabischen Kulturkreises (zu dem auch die Juden und frühen Christen gehören) ist dual. Spengler hat das meines Wissens als erster (?) erkannt und beschrieben.
(Habe ich hier schon mal angedeutet.)

Das heißt, ihr Weltgefühl und ihr Weltbild spannen sich zwischen Gegensätzen auf und zwar im Grunde dem Gegensatz von Geist uns Seele, wobei Geist das Leben der Kreatur ist und Seele der ihr von Gott eingehauchte höhere Bestandteil. Das eine ist irdisch/weltlich, das andere göttlich. Daraus ergeben sich weitere Gegensätze, z. B. der zwischen der augenblicklichen Welt und der Welt nach dem jüngsten Gericht, dem Reich Gottes.
Der Sohn Gottes erfordert als seinen polaren Widerpart eben einen Herren der Welt und der islamische Messias einen weltlichen, die göttliche Lehre ins Gegenteil verkehrenden Antimessias.
Ob die Überlieferungen tatsächlich abgeschrieben sind oder nicht, ist also sekundär. Wären sie es nicht, so hätte sich die islamische Tradition eben eine erfinden müssen.

Die Überlieferungen enthalten also keine Schauungen, sondern einem bestimmten Weltgefühl entsprungene religiöse Offenbarungen (die, selbst wo es tatsächliche höhere Eingebung war, nur interpretiert werden konnten, wie es dem eigenen Weltgefühl entsprach). Indem das Christentum sich über Rom im Abendland verbreitete, haben sich solche Vorstellungen bei uns bis heute erhalten, obwohl sie unserem Weltgefühl zuwiderlaufen. Unbewußt haben die Menschen das nebenbei immer empfunden, weshalb sich alle germanischen Völker durch protestantische Bewegungen von diesem Einfluß freizumachen versuchten.

Das sagt natürlich nichts über die tatsächliche Existenz von Wesen aus, die gegen die Schöpfungsgesetze handeln und die Menschen in diese Richtung versuchen wollen. In den monotheistischen Religionen des Orients ist dies nur in eine strikt dualistische Form gebracht worden, die in ihren äußersten Ausprägungen, der Erwartung eines körperlich auftretenden Bösewichtes, als nicht real abgewiesen werden müssen.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion