am Sinn scheiden sich die Geister (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Baldur, Montag, 16. April 2012, 18:44 (vor 2773 Tagen) @ Eyspfeil9553 mal gelesen

Hallo, Eyspfeil,

Moment mal, da gibts absolut nirgends eine Schauung über einen "Fortgang der Mikroelektronik",
von mir schon gar nicht. Nur eine Hypothese war das von mir.


ich habe die Aussagen Berndts über die jüngst aufgetauchten Erinnerungen an Irlmaiers aber so verstanden, eben eine technische Ausrichtung anstatt einer primitiven Billiglösung.

Denn: Menschen zählen, numerieren, das konnte man wie die Geschichte lehrt, schon im
Alten Rom. Die Sklaven wurden dort tätowiert, sodaß sie nicht kaufen konnten.
Eine Volkszählung ging schon von Herodes aus, im besetzten Israel vor 2000 Jahren.
=> Man kann also auch auf "archaische" Art und Weise zählen und braucht dafür
kein Motherboard und kein EiPad.

Theoretisch natürlich - nur, hätte ein totalitäres System ohne Hochtechnologie derart einfachen Zugriff auf die Menschen ? Ich denke mir, diese Wahrscheinlichkeit ist gering, und die Interpretation einer Handy-Abbuchungs-Funktion & Co. wäre wesentlich passender.


Die 3tf wurde jedoch von einer ganzen Heerschar von Sehern gesehen, sie ist
sozusagen ein Markenzeichen für einen echten Seher. Insbesondere von Irlmaier.

Wenn nach dieser 3tf alles so weiterliefe wie gehabt, nach ein paar Jahren
Kunstpause, dann würde sie überhaupt keinen Sinn machen.

Jetzt haben wir einen Knackpunkt: selbst, wenn es die 3fT mal geben sollte - wer sagt denn, dass sie eine (impliziert: göttliche) Funktion erfüllen ?
Nur, weil sie gesehen wurden, und sie vielleicht eintreffen, beweist das noch lange keinen tieferen, dahinterliegenden Sinn....insbesondere die biblisch-christliche Komponente.

Aus der Sinnfrage würde ja abgeleitet, es sei jetzt vorher schlecht, und müsse durch einen grossen Rumms wieder zurechtgerückt werden. Durch einen quasi heilsamen Eingriff. Und hinterher sei dann alles endlich gut.

Das möchte ich sehr in Zweifel ziehen. Sollte es die 3fT analog Irlmaier tatsächlich geben, halte ich das für eine natürliche Begebenheit, und hinterher werden die Leute nicht so viel anders sein als jetzt. Wenn es dann vielleicht auch hoffentlich nichtmehr die krassen Auswüchse in den Extremen gibt.

Wir werden sehen, oder auch nicht. Wir sitzen ja in der ersten Reihe und sind mittendrin, statt nur dabei :-)

Die grössere Gefahr sehe ich darin, dass man selbst in den kommenden Monaten und Jahren vor allem finanziell abgezockt, abgegriffen, in die Defensive gedrängt und ausgeplündert wird. Wenn man quasi auf der Parkbank wohnt, wird einen auch ein Himmelszauber nicht mehr beeindrucken, der Fall ist nur noch marginal, dann.

Hoffen wir, dass es anders kommt.

Beste Grüsse vom Baldur


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion