Schicht im Schacht (Schauungen & Prophezeiungen)

Malbork @, Mittwoch, 02. September 2015, 21:41 (vor 1679 Tagen) @ Taurec5099 mal gelesen

Darüber steht ein zunächst per Notstand regiertes, auf totalitäre Mittel zurückgreifendes BRD-Regime, das je länger dieser Zustand dauert, sich immer weiter aus dem Alltagsleben zurückzieht, während das Faustrecht, Islamisierung der eigenen Umgebung, ethnische Säuberungen, Mord, Vergewaltigung, Plünderung um sich greifen und den Restdeutschen, welche die Möglichkeit eines solchen Ausmaßes der Gewalt völlig aus ihrem Bewußtsein verdrängt hatten, die Hölle auf Erden bescheren.

Aber bei solchen Zustaenden, die Du oben beschreibst, waere das "Gesamtende" bereits erreicht. Denn denke einmal weiter, bei Notstandgesetzen, ethnischen Saeuberungen, Mord, Vergewaltigung und Pluenderung ist bereits Schicht im Schacht, funktioniert bspw das Einziehen von Steuern nicht mehr. Ohne Steuern und Geld keine Finanzierung u.a. des EU Apparates. "Und Bruessel funktioniert nicht mehr". In diesem Jahr wird die Millionenmarke geknackt. Naechstes Jahr duerften es wahrscheinlich 1,5 bis 2 Millionen werden. Diese Zahl waechst dann exponentiell, wenn die diesjaehrigen Heuschrecken in etwa zwei Jahren ihre 4 - 5 Familienangehoerigen pro Fluechtling nachholen. Also bitte Taurec, ich kann da einen noch Zeithorizont von 10 Jahren ueberhaupt nicht erkennen. Wo sollen die Heuschrecken auf Dauer auch wohnen? 1 bis 2 Millionen Wohnungen pro Jahr im dichtbesiedelten Deutschland bauen zu wollen ist Irrsinn sondergleichen. Eure Politiker muessen Geisteskrank sein! Spaetestens 2017 bricht bei euch alles zusammen. Bis dahin habt ihr 4 bis 5 Millionen Fachkraefte im Land, die nicht arbeiten und nur Geld saugen. Eine Zusatzbelastung von etwa 250 Mrd € pro Jahr. Da muss der Gollum aber ordentlich an der Steuerschraube drehen, um euch das auch noch abzupressen. :-D

Den Deutschen etwas anhängen zu wollen, dürfte nicht funktioneren. Die BRD ist nicht identisch mit den Deutschen, bzw. Deutschland. Sie ist ein vor Jahrzehnten aufgezwungenes staatsähnliches, auf Ahnungslosigkeit und Kollaboration basierendes Gebilde, das völlig von der US-Ostküste abhängig ist und das eigentliche Deutschland ersetzt hat. Im Grunde ist die BRD der Feind aller Deutschen.

Das sagst Du! Du weisst es und ich weiss es auch. Das Gros in diesem Forum weiss es. Aber der naive europaeische Durchschnittsbuerger sieht die BRD nicht als das an, was sie tatsaechlich ist, sondern als Deutschland. Vor nicht allzu langer Zeit geisterten in den Medien die "netten" Assoziationen mit Merkel und dem Schnauzbart oder Schaeuble mit der Hakenkreuzbinde. Die BRD wird gerade im Ausland als "Deutschland" angesehen, weil es durch seine wirtschaftliche Macht so dominierend und den restlichen europaeischen Laender in dieser Hinsicht ueberlegen ist. Wie Du vielleicht mitbekommen hast, lebe ich seit einigen Jahren in Polen. Hier ist doch tatsaechlich die gaengige Meinung, die BRD also im polnischen Verstaendnis "Deutschland" sei eine aktuelle Weltmacht und die Bundeswehr der polnischen Armee ueberlegen. Man nimmt die BRD im Ausland (noch) nicht als das wahr, was sie ist, naemlich ein usraelischer Vasallenstaat. Man ist doch tatsaechlich der Meinung, dieses Land sei souveraen! Ich wette, in den anderen europaeischen Laendern ist es nicht viel anders. Heute kam eine Meldung in den Medien, wonach der serbische Premierminister "Deutschland" aufgefordert hat, es solle seine Asylgelder drastisch senken, da diese ueber dem serbischen Durchschnittslohn liegen wuerden. Gleiches kam aus Albanien. Dort blutet die Wirtschaft aus, da es die Arbeitskraefte nach Deutschland zieht. In die soziale Haengematte versteht sich. :-D
Also bei soviel Dummheit, seitens eurer Politiker wundere ich mich ueberhaupt nicht, dass diese teilweise dann auf offener Strasse totgeschlagen werden. Ich moechte dann kein Buergermeister oder Diakonist in Heidenau sein. :-D

Dieses "ihr" in Bezug auf mich (und wahrscheinlich eine immer noch beträchtliche Zahl Deutscher) verbitte ich mir. Weder hat in einer "Demokratie" das Volk einen Einfluß auf die Politik, noch ist an der Europäischen Union irgendetwas gutzuheißendes. Nicht zuletzt habe ich keinerlei Willkommenskultur in mir.

Ruhig Axel, dett laeuft. :-P Dir ist doch hoffentlich klar, dass ich mit dem "ihr" nicht Dich und die aufgeklaerte Forumgemeinde gemeint habe, sondern diese gehirngewaschenen Volltrottel. Die werden aber spaetestens zur Besinnung kommen, nachdem die wildgewordenen Neger- und Araberhorden beim Wirtschaftszusammenbruch ueber sie herfallen werden. Beim "durchreichen" geht ihnen dann ein Licht auf, dass es doch kulturelle Unterschiede gibt und wir alle nicht gleich sind. Es duerfte aber dann auch schon zu spaet sein.
Uebrigens, von diesen irren Gutmenschen gibt es bei euch in der BRD leider zu viele. Den Westen der BRD habe ich schon abgeschrieben. Nur im Osten sehe ich noch Hoffnung. Damals, als ich noch in der BRD lebte war mein Notfallplan raus aus Berlin und entweder in den Mittelgebirgen von Sachsen oder Thueringen das Jahr X ueberstehen zu wollen. Ich hielt diese Bundeslaender fuer einigermassen sicher. Wenig Auslaender, Mittelgebirge (wegen der Flut), viele Waelder. Einzig der zu erwartende Ausbruch der boehmischen Caldera machte mir kopfzerbrechen. Aber wuerde ich noch in der BRD leben, waeren diese Bundeslaender immer noch mein Ziel Nr 1.

Gruss
Malbork


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion