Avatar

Wallfahrtsbuch als Aufhänger (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Montag, 19. Oktober 2015, 11:45 (vor 1633 Tagen) @ Sagitta4238 mal gelesen

Hallo!

Für diese Weissagung wird im Lexikon der Prophezeiungen (von Lichtenfels, Seite 128) als Quelle ein verschollenes Wallfahrtsbuch angegeben (mit Berufung auf Gann). Dieses Wallfahrtsbuch ist aber nicht verschollen sondern in vielen Bibliotheken vorhanden, in digitaler Version sogar online frei zugänglich (siehe LINK ganz unten). Es ist auch nicht in Latein, wie Emrich schreibt, der ja behauptet, er habe die lateinischen Verse in modernes Deutsch übersetzt. Vielmehr ist das Wallfahrtsbuch komplett in deutscher Sprache jener Zeit (18. Jahrhundert) verfasst. Den Text der Prophezeiung habe ich darin nicht finden können. Wir müssen daher annehmen, dass er eine Fälschung ist.

Emrich hat wohl bestenfalls mal davon gehört oder gelesen, daß dieses Wallfahrtsbuch existierte, ohne es je zu Gesicht bekommen zu haben. Zurecht ging er davon aus, daß seine Leser das Buch ebenfalls nicht kennen würden. Daß dereinst das Internet den Text allen zur Verfügung stellen würde, konnte er nicht ahnen, so daß er hier eine praktikable Möglichkeit sah, mithilfe einer echten Literaturquelle einen gefläschten Text rückzudatieren. Der recherchierende Leser Emrichs würde sich wohl in der Regel damit zufrieden geben, die Existenz des Wallfahrtsbuches anhand Sekundärlitereatur bestätigt zu finden, auch wenn es für ihn unerreichbar war.

Die Prophezeiung verdient es meines Erachtens nicht, dass man ihr weitere Aufmerksamkeit schenkt.

Ja. Meines Erachtens ein völliges Machwerk Emrichs.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion