Avatar

Nochmal Rubensteins Seherin (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Donnerstag, 03. Dezember 2015, 00:35 (vor 1676 Tagen) @ Eyspfeil4691 mal gelesen
bearbeitet von Taurec, Donnerstag, 03. Dezember 2015, 00:42

Hallo!

Da kommen wir doch der Aussage von Rubensteins Seherin sehr nahe
(inwiefern es sich dabei um authentische Aussagen bzw. Schauungen
handelt, ist eine völlig andere Frage) "Die Türkei wird explodieren".

Ich bin geneigt, die Dame einstweilen gar nicht als "Seherin" zu betrachten, nicht zuletzt, weil uns von ihr/Rubenstein mit diesem "Label" fortwährend Kuckuckseier ins Nest gelegt werden, mit denen man sich dann gefälligst beschäftigen soll, obwohl grundlegende Anforderungen an Dokumentation nicht erfüllt werden. Dieser naiven Leichtgläubigkeit muß gegengehalten werden.

Die Frau ist völlig anonym und unerreichbar, unter dem vorgeblichen Grund des "Seherschutzes". Für den Autor Rubenstein gilt dasselbe.
Wenn wenigstens etwas mehr herüberkäme, das eine Einschätzung der Person erlaubte: Gesprächsprotokolle, Handschriften, Biographie. Selbst wenn die Idenität nicht gelüftet werden würde, erlaubte dies eine validere Einschätzung der Person und der "Stimmigkeit" der Geschichte. Eine Lüge ist um so leichter zu entlarven, je weiter sie ausgestaltet, je höher das Kartenhaus gebaut wird. Die Widersprüche häufen sich unfreiwillig. In diesem Sinne wirkt auch die Vermeidung einer ausgiebigen Darstellung verdächtig.

Die Aussage "die Türkei wird explodieren" ist ebenso inhaltsleer wie vom Duktus her lächerlich. Das wirkt wie von jemanden, der sich wichtig machen will, dem aber die nötige Kompetenz dazu fehlt, so daß er auf infantilen Niveau mit Allgemeinplätzen herumstöpselt - um es mal deutlich zu formulieren.

Die Aussagen von "Maria S." sind nicht wie Schauungen, bzw. Schauungsberichte, sondern wie ihre Ideen, Befürchtungen, Interpretationen, Spekulationen bezüglich des Weltgeschehens. Da ist doch so gut wie null Substanz, die aber von Rubenstein mit allerhand Geschreibsel aufgepolstert wurde. In seinem Buch machen Aussagen, die tatsächlich in irgendeiner Form als "von Maria S." gekennzeichnet sind, vielleicht 2 bis 3 Prozent aus. Der Rest ist nur Schwadronade. Aber: Auch die 2 bis 3 Prozent sind nur Schwadronade!

Daß "Maria S." Rubensteins alter ego wäre, glaube ich nicht. Ich halte Rubenstein aber für zu inkompetent, mit einer solchen Frau umzugehen. Mit anderen Worten: Ich halte ihn für zu inkompetent eine Schwaflerin von einer echten Seherin zu unterscheiden.
Der glaubt einfach alles, was aus dem Munde dieser Frau kommt!

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion