Avatar

Wann ist der Zusammenbruch ein Zusammenbruch? (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Sonntag, 11. Oktober 2015, 17:31 (vor 1728 Tagen) @ Donnerwetter4619 mal gelesen

Hallo!

Höchstens noch 5 bis 7 jahre

Durchaus möglich. Dieses Jahr ging es wieder eine Stufe abwärts. Nicht auszuschließen ist jedoch, daß das System sich in (eigentlich) unhaltbaren Zustände verstetigt, weil es nach einer gewissen Anpassung einen neues temporäres Gleichgewicht gefunden hat, mit dem es bis zum nächsten Schlag ohne terminale Störungen weiterlaufen kann.

Und selbst wenn nach 20 bis 30 Jahren das Gröbste vorbei sein sollte, dürfte das Leben härter sein als jetzt noch. Es ist nie vorbei.

Je nachdem, wie weit man es fassen will, befinden wir uns seit diesem Jahr, seit 8, seit 70, seit 83, seit 101 oder seit 226 Jahren im Zusammenbruch. Die ganze Zivilisation ist eine einzige Katastrophe und die Schlinge zieht sich immer enger.

Nicht zuletzt ist subjektiv, wann für einen der Zusammenbruch da ist. Wer eine "Flüchtlingsunterkunft" vor die Nase gesetzt bekommt und in der Dämmerung in einen Busch gezerrt wird, für den ist die Zivilisation jetzt schon zu Ende. Auch wenn man ihre Schauergestalten noch tagtäglich in den Medien zu sehen bekommt, ist die Staatsmacht aus Sicht der Bürger in völliger Auflösung begriffen, wenn pro Quartal ein Kontingent fremder Männer über die Grenzen kommt, welches die zusammengerechneten Mannstärken der Bundeswehr und der gesamten deutschen Polizei umfaßt. Es läuft wohl, wie ich vermutet habe: Die Bundesrepublik wird nie offiziell aufhören, sondern wie das Deutsche Reich nach der Kapitulation verwehen und sich nicht mehr in der Welt der Tatsachen manifestieren können. Es wird wahrscheinlich sogar so weit kommen, daß die Regierung internationale Konferenzen abhält, Maßnahmen beschließt, Außenpolitik betreibt, während die innere Ordnung und das Gewaltmonopol des Staates schon längst zusammengebrochen sind. Ein Staat, dessen Staatsgebiet auf die Regierungsviertel und punktuelle Infrastrukturen, die per Notstandsgesetzgebung verwaltet werden, zusammengeschrumpft ist. Spätestens das ist dann der Punkt "und Brüssel funktioniert nicht mehr" oder wie es der Volksmund (Mühlhiasl et al.) sagt: "die hohen Herren sitzen zusammen und machen Steuern aus, die niemand zahlen wird", oder "Gesetze werden gemacht, die niemand mehr achtet".

Wir sind doch schon längst mitten drin.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion