Der Sündenbock (Schauungen & Prophezeiungen)

JohnDoe78 @, Mittwoch, 02. September 2015, 18:00 (vor 1679 Tagen) @ Taurec5132 mal gelesen

Hallo Taurec,

ich hoffe Du hast Recht, was die Schuldfrage angeht.

Uebrigens, ich las mal (wohl auf einer "Verschwoerungsseite"), dass man den Dritten Weltkrieg auch den Deutschen wird anhaengen wollen. Nun, zumindest in Europa macht sich die BRD derzeitig maechtig unbeliebt, da man diese mitverantwortlich fuer den Fluechtlingsstrom macht. Die BRD ist momentan wie ein Magnet, welcher das Weltelend magisch anzieht und dadurch andere Laender (Laender, durch die diese Heuschrecken ziehen) mitdestabilisiert. Der absolute Wahnsinn, was sich hier vor unser aller Augen abspielt.

Den Deutschen etwas anhängen zu wollen, dürfte nicht funktioneren. Die BRD ist nicht identisch mit den Deutschen, bzw. Deutschland. Sie ist ein vor Jahrzehnten aufgezwungenes staatsähnliches, auf Ahnungslosigkeit und Kollaboration basierendes Gebilde, das völlig von der US-Ostküste abhängig ist und das eigentliche Deutschland ersetzt hat. Im Grunde ist die BRD der Feind aller Deutschen.
Wollte man den Deutschen einen weiteren Weltkrieg anhängen, setzte das zwei Dinge voraus: 1. Wir wären wieder souverän, so daß wir aus eigenen Stücken einen Krieg zu führen in er Lage wären. 2. Danach herrschten wieder dieselben Zustände wie zuvor, nämlich fremddominierte internationale Geldherrschaft. Da erstes vor dem Finale nicht eintreten, zweites nach dem Finale nicht mehr vorhanden sein wird, kann man diese Verschwörungstheorie ausschließen.
Die Deutschen sind eigentlich schon abgewickelt. Der Böse sind jetzt die Russen, die sich noch der amerikanischen Hegemonie widersetzen.

Das was mir auffiel und auffällt ist, dass sich im europäischen Ausland während der Griechenland Debatte schon ein Meinungsbild anfing abzuzeichen. Die Wirtschaftspolitik Deutschlands wird vor allem in den südlichen Ländern als neokolonialistisch bezeichnet. Der Merkel-Hitler-Vergleich bei griechischen Demonstrationen zeigte überspitzt, wie Teile der dortigen Bevölkerung Deutschland wahrnehmen.
Es kommt auch nicht von Ungefähr, dass Dublin III nicht funktioniert und man in südlichen Ländern ein Auge zudrückt und die Flüchtlinge nach Deutschland durchwinkt.
Viele sehen dabei auch den kausalen Zusammenhang zwischen einer agressiven bis neokolonialistischen Wirtschaftspolitik und der Genese von Wirtschaftsflüchtlingen, was erklären könnte warum das europäische Ausland die BRD demonstrativ alleine lässt in dieser Frage. Mir kommt es so vor als ob man uns die Rechnung für unsere exzessive Exportpolitik präsentieren möchte.
Deutsche Unternehmen dominieren im Bereich der Investitionsgüter für Industrie und Transport, im Finanzsektor, im Bereich der pharmazeutischen Erzeugnisse, Medizintechnik und sogar im Bereich Einzelhandel durch europaweit agierende Supermarktketten. Französischen Bauern stellen sich an die Grenze und passen landwirtschaftliche "Billigprodukte" aus Deutschland ab usw.....
Ich sehe schon einen Grund oder zumindest einen Anlass warum man uns das in die Schuhe schieben könnte.

Seht Ihr das anders?

Beste Grüße,

JD78


Wenn zwei gleicher Meinung sind, ist mindestens einer überflüssig


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion