Avatar

die heilige Wut Gottes (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier, Montag, 03. März 2014, 21:55 (vor 2177 Tagen) @ traumtaenzerin7471 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Montag, 03. März 2014, 22:05

Hallo BB,
so macht das Ganze Sinn!
Aber warum geht nur so ein kleiner Prozentsatz
auf das Konto der 3TF?

Hallo, Traumtänzerin!

In den alten (meist frommen französischen!) Quellen,
die entweder Irlmaier selbst oder sein Verleger Adlmaier
dreist echot, wird die Finsterins als Strafe Gottes
auf Bibelbasis interpretiert, der in seinem Zorn am liebsten
gleich die ganze nichtchristliche Menschheit vernichten will.
Man dürfe nicht zum Fenster hinaus sehen,
denn der Zorn Gottes sei heilig.
Irlmaier:
Am besten, deswegen (!) schwarzes Papier vor das Fenster hängen. (!)
Und schon haben wir da ein recht putziges, ausgedachtes "Massensterben".
Die Verluste an Menschenleben, die im Anschluß
an das Gesamtgeschehen
gesehen worden sind,
verteilen sich breit auf mehrere Ursachen.

Berndts Variante seit 1985:
Ein Krieg bricht aus!! => Die Russen kommen! => Ein Weltkrieg!
=> Weltkrieg="Atomkrieg"! => "Massensterben".

Wahrscheinlich ist es während der Dunkelheit vor allem nur dunkel. :-D
Wobei es sicherlich nicht ratsam ist, grade währenddessen
seinen üblichen Nachmittagsspaziergang zu machen:
Die kristallinen Aschen dürften säurehaltig sein
und könnten darüberhinaus eventuell die Lunge zusetzen.

<"In der Zeit findet doch das Weltenbeben statt ...">

1)
Definitiv das (!) nicht!
Nach Irlmaier hindern die Nachbeben dieses Bebens
(offenbar Jahre später) noch massiv den Russischen Feldzug.
Dieses Beben ist eher der Hinweise auf vorher
weltweit stattgefunden habende Impakte!

2)
Die Bilder "nachher" zeigen an Gebäuden nur ganz unwesentliche Schäden.
Und diese bestanden darüberhinaus womöglich auch schon vorher!

Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion