Avatar

mit schwarzem Papier dem Finsternistod bekämpfen (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Mittwoch, 05. März 2014, 17:31 (vor 2224 Tagen) @ offtopic7404 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Mittwoch, 05. März 2014, 17:48

Hallo, Offtopic!

<"Irlmaier schrieb, dass in dieser Nacht
(die erste Nacht der 3 Finsteren Tage) schon mehr Menschen sterben,
als in beiden Weltkriegen zusammen.
">

Das - wie so vieles bei "Irlmaier" - halte ich nur
für von frömmelnden frz. Quellen geechotes.
Es handelt sich dabei doch nur über eine reine Behauptung.
Und zwar m.E. auf folgender (frz.) Frömmelbasis:
=>
Dunkelheit=Gottes Zorn=Gott vertilgt da wohl die sündige Menschheit?
= sicherlich Massentod ... woraufhin Irlmaier kühn behauptet,
wegen der Dunkelheit müsse man sterben:
=>
Dagegen helfe jedoch - so Irlmaier - beim Zorn Gottes einfach nicht zuzukucken,
indem man sich was schwarzes Papier vor das Fenster hänge.
Echt!! :-D
Und schon stirbt man nicht!
Was für eine reale Gefahr sollte dann wohl noch
von der Finsternis ausgehen?

<"Er sagte auch, dass man mit nur einem Laib Brot
einen Unterschlupf vor den Russen suchen solle
...">

Und in dem Fall echot er
(oder ohne sein Wissen sein lügender Verleger Adlmaier!!)
ebenfalls (dümmlich) nur alte Volkssagen,
die bereits dem (fiktiven) "Mühlhiasl" (<=gegen 1820)
zugeschrieben worden waren, und was wie oben,
- nämlich sein Rat, den rein fiktiven Finsternistod mit schwarzem Papier
zu bekämpfen -
eben ein sich gedachter Rat (!) doch nur ist,
ganz ohne eigene Schau diesbezüglich.

Es sei denn, neuerdings wären abstrakte und unwirksame Ratschläge sichtbar.

Beste Grüße!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion