Bouviers'ches Grundaxiom (Schauungen & Prophezeiungen)

Ulrich ⌂ @, Germering, Mittwoch, 28.12.2011, 15:50 (vor 3581 Tagen) @ BBouvier (8748 Aufrufe)

Hallo BB,

Womöglich (s. das Bouvierscher Grundaxiom) ist es nicht möglich, dem Klienten im vorab treffende Kenntnis ihn selbst betreffender Ereignisse zu übermitteln. Insbesondere Sterbedaten scheinen völlig verdeckt zu sein.

Vorab: Die Prognose von individuellen oder kollektiven Sterbedaten halte ich für anmaßend und unzulässig.
Für individuelle Vorhersagen von Wahrsagern mag das Bouvier'sche Grundaxiom gelten, für astrologische Prognosen - unter Berücksichtigung der Bouvier'schen Unschärferelation - verhält es sich anders:
Ebenso, wie sich aus einem Geburtshoroskop eine Liste mit den Zeitpunkten von "Sollbruchstellen" in einer Biographie erstellen lässt, die sowohl für einen radikalen Richtungswechsel als auch für das Lebensende stehen können, lassen sich - wenn auch unvollständig - Zeitabschnitte existentieller Einschränkung/Bedrohung ermitteln.

Mit einer entsprechend großen Anzahl an "gestapelten" Daten ist es möglich, den/die Zeitabschnitt(e) mit dem "gemeinsamen Nenner" herauszufiltern, obwohl dieser in den einzelnen Biographien jeweils individuell konstelliert ist.

Gruß,
Ulrich


Gesamter Strang: