Avatar

Jahenny (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 23.12.2011, 10:58 (vor 3629 Tagen) @ Eyspfeil (9437 Aufrufe)

Hallo!

- Bei Marie-Julie Jahenny ebenfalls die Beschreibung eines Diktators, von dem eine
Glaubensverfolgung ausgeht. Ob er Franzose ist oder anderer Nationalität bleibt
unklar.

An dieser Stelle hat der Geist, der sich Jahenny mitteilte, eins zu eins eine fabulierte, christliche Prophezeiung aus der Spätantike wiedergegeben.

Bei Jahenny steht:
„Die arme, Ewige Stadt wird während dreieinhalb Jahren einem beständigen Schrecken ausgeliefert und von einem zweiten Herrscher nach dem gegenwärtig Regierenden, Torturen unterworfen.
Der erstere, sagt die Stimme, wird vieles tun. Er wird in Tiefen vordringen, aus denen er den Sieg für sich selbst nicht aufsprießen sehen wird. Der in der Ewigen Stadt Herrschende hat einen sonderbaren Hunger, den Mann zu verschlingen, der ein Freund und Bruder des Retters ist, den wir erwarten. Er hat einen sonderbaren Hunger, dessen Leib zu quälen und seine Hände in dessen Blut zu beflecken.
[Hier folgt ein langer Abschnitt über Spanien, England, Türkei, Rußland.]
Die Stimme Gottes sagt auch, daß der Herr vom persischen Volk - ich lese das Wort, wie es geschrieben steht - strenge Rechenschaft fordern wird.“

„Die drei letzten Jahre verlaufen in Italien wie in Frankreich: sie werden kaum noch Menschen am Leben lassen. Jener, der dem Herrscher Italiens, der der Kirche und ihrem Oberhirten gegenüber schlecht gesinnt war, nachfolgen wird, stammt aus keiner Gegend Italiens. Er wird aus dem Orient kommen. Er wird Italien ungefähr zur Hälfte des zweiten Jahres, des schrecklichen Jahres also, das aber den Frieden bringen wird, betreten. Er wird ein Jahr und sechs Monate, inmitten der fürchterlichsten Unwälzungen herrschen, die sich bis auf die letzten Gotteshäuser erstrecken, die noch dem Feuer tödlicher Waffen und allen andern Leiden widerstanden haben.“

Bei Hübscher findet sich eine christliche Prophezeiung aus dem dritten Jahrhundert, die Nero zum Thema hat. Der Inhalt in Stichpunkten:
- Die Goten erobern Rom und erlösen die unterdrückten Christen.
- Dann kommt Kaiser Nero (gleichsam wie aus dem Kyffhäuser, aber negativ) wieder und tötet Henoch und Elias (die Christen gingen ja wie immer davon aus, in der Endzeit zu leben).
- Nero wütet dreieinhalb Jahre in der Stadt.
- Dann kommt ein König aus dem Osten (Persien). Während Nero nur der Vorbote des Antichristen war, ist dieser der richtige Antichrist. Er tötet Nero und zerstört Rom. Dann geht er nach Jerusalem, läßt sich von den Juden anbeten. Allerdings bekehren sich die Juden zum Christentum. Daraufhin kommt Jesus und macht den Antichristen platt.

Das entspricht in etwa dem Ablauf gemäß den oberen beiden Zitaten, mit dem Unterschied, daß bei Jahenny der zweite Herrscher während der dreieinhalb Jahre kommt:
- Ein übler Herrscher in Rom für dreieinhalb Jahre.
- Ein noch üblerer Herrscher, der gegen Jesus ist. Dieser zweite Herrscher kommt aus dem Orient.
- Persien wird bestraft. Aber Persien taucht als Heimatland des Antichristen bereits in der alten römischen Prophezeiung auf!

Nicht zu vergessen, daß die dreieinhalb Jahre (42 Monate) ein Motiv sind, das aus der Offenbarung des Johannes stammt, der sich wiederum bei der Danielfälschung bedient hat.

Insgesamt ist das für die Tonne und Jahenny bekommt einen Kratzer, weil sich ihre "Informanten" offenbar an Material bedient haben, daß völlig den Vorstellungen der Menschen entsprungen ist, nicht jedoch auf echtem Vorauswissen fußt.
Daß jemand über Jahre täglich Durchgaben bekommt und tausende Buchseiten damit gefüllt werden können, spricht dafür, daß die Quelle erdnahe Geister sind, die sich wieder mal für Gott, Jesus, Maria, etc. ausgegeben haben und deren Vorstellungen von Dingen durchdrungen sind, die sich im Laufe der Zeit aus den Mythen und Erwartungen der Menschheit entsprungen im "Äther" rund um die Erde angesammelt haben. Darunter kann Richtiges oder auch Unsinniges sein (wie bei Lorber).

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: