Avatar

Fragen zur Bahnhofsschau (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Donnerstag, 10.11.2011, 13:30 (vor 3725 Tagen) @ ITOma (9292 Aufrufe)
bearbeitet von Taurec, Donnerstag, 10.11.2011, 13:45

Hallo!

Mir stellt sich die Frage, warum so viele Leute im Bahnhof leben.

Idee 1:
Ein Teil der Stadt ist zerstört (darauf könnte die Druckwelle und die zerstörten Fenster hinweisen). Die Überlebenden haben sich in intakte Stadtteile zurückgezogen, in denen jetzt Überbevölkerung herrscht.

Die Zahnarztangestellte sah auch Überschwemmungen in der Grünwalder Straße (ich vermute von der Isar her). Da spielen sich in München wohl Sachen ab, von denen wir noch gar nichts wissen.

Idee 2:
Nach dem Krieg leben laut Irlmaier und auch laut Deiner Schauu (die, in der große Teile Deutschlands überflutet oder bewaldet waren, die aber weit in der Zukunft spielte) südlich der Donau mehr Menschen als jetzt.
Laut Irlmaier kommen noch zwei Flüchtlingszüge über die Donau.
Dem entsprechend könnte es sich um eine Szene nach Krieg und Finsternis handeln und bei den Menschen teilweise um Flüchtlinge.

Frage: Sind Rückschlüsse möglich auf die Herkunft der Menschen, denen Du in der Schau begegnet bist? Sprachen sie z. B. einen anderen Dialekt?

Weitere Fragen:
- Wie war das Wetter in der Bahnhofsschau? Sommerlich, warm, trocken? Oder kalt, bedeckt/eingetrübt, regnerisch? Jahreszeit? Gab es Hinweise auf vorangegangene Naturkatastrophen?
- Wovon habt ihr euch ernährt (ganz ohne gehts ja nicht)? Gab es begrenzte Anbauflächen, z. B. in Gärten und Grünflächen? Kamen die Nahrungsmittel mit den Zügen? Wie lassen sich so viele Menschen überhaupt ernähren? Es wird im ganzen Großraum München mit seinen annähernd 3 Millionen Einwohnern wohl nicht viel anders aussehen.
- Gab es jemanden, der die Ordnung aufrecht erhält und das Leben organisiert (darauf deuten wohl die gepflegten Bahnsteige und Züge hin). Polizei? Militär? "Beamte" oder irgend etwas öffentliches?
- Wenn Freunde von Dir dabei waren: Sahen diese älter aus als jetzt? Wieviel älter?
- Wurden Gespräche geführt, aus denen sich Informationen über die Lage in anderen Stadt- oder Landesteile ableiten lassen?

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: