Ritter von Armin Risi längst entlarvt (Schauungen & Prophezeiungen)

Alex @, Mittwoch, 28.12.2011, 13:54 (vor 3843 Tagen) @ Malbork (9157 Aufrufe)

Hallo Leute,

soweit ich mich erinnern kann ist dieser Ritter von Armin Risi in Cooperation mit dem Kopp Verlag als Lügner und Betrüger entlarvt worden.

Ich kann mich erinnern: da war damals eine ganze Serie von Veröffentlichungen zu dem Thema auf der Kopp Website.

GRuss,
Alex

P.S.: ich fand es damals nur sehr schade, dass Kopp das Buch nicht sofort aus der Produktion genommen hat.
Jeder wird mal beschissen und in so Fällen sollte man den Verlust hinnehmen (wie als wenn man einen falschen 50er bekommen hätte), ...und sich für die Zukunft in so einer Weise absichern, dass in so einem Falle der Autor dem Verlag den Schaden ersetzen muss.

Sollte hier jemand vom Kopp Verlag mitlesen: ich würde mic freuen wenn es da mal eine Auskunft geben kömmte/würde, warum

Ferner/Allerdings:
lässt sich zu den Aussagen Ritters noch massenpsychologisch eine kleine Analyse erstellen:
-)seine "Voraussagen" waren laut Risi bis zum Zeitpunkt der Einreichung des Manuskriptes sehr genau.
-)Danach wurden sie ziemlich ungenau.
-)im weiteren stimmen sie bis zu einem gewissen Punkt so ziemlich mit dem von den grossen und von uns als echt angesehenen Sehern überein...
-)...bis auf den Punkt des letztendlichen Sieges: laut Ritter kommen die Russen und die Chinesen "um hier Ruhe zu schaffen weil sie von uns gerufen wurden" - und wir wissen ja was das bedeutet wenn gerade rot gewordene Regimes "die Roten" um Hilfe rufen (DDR in den 50ern; CSSR in den 60ern; Afganistan (deren koruppte Regierung) in den 80ern etc. etc).
(zur Vertiefung in Sachen "um Hilfe rufen" enpfehle ich dringendst Torsten Manns "Weltoktober"

---> nun sind ein grosser Teil der Prophezeiungen keine echten Schauungen sondern werden einfach erfunden um den Willen von Entscheidungsträgern oder zu lähmen, bzw. mentale Anker im Volke zu setzen.

So langsam wird die Zeit kommen, dass man auch hier immer öfters vom "nötigen Systemwechsel", "Bereit zum ändern" (Piratenpartei) ("Change" - Obama) sprechen wird und Klartext machen wird, was das bedeutet:
Aus dem einfachen Grunde:
man versucht die Herde so lange dumm und unwissend zu halten wie möglich.
Kommt es aber dann zu extremen "Änderungen" (deren nicht sofort ein Krieg folgt, wo jeder Bürger "auf den richtigen Weg" gelenkt wird) welche einen Schockmoment mit sich bringen muss die Herde schon mal im Hinterkopf haben wo es lang geht. Ansonsten würde sie durcheinander rennen und "Jene" würden die Kontrolle verlieren.

Also werden angebliche Dissidenten geschaffen "siehe Alex Jones in den US", die schon mal sagen was bald abgeht: Konzentrationslager, Massenarbeitslosigkeit, etc.
...oder es werden "Prophezeiungen" geschaffen, die dem Volke schin mal nahelegen, was bald passiert.
Somit liegt das Kommende schon im Hintergrund verankert. Der Schockmoment bleibt weg. Es ist wie das schonmalige Graben des Flussbettes durch welches die dann herbeischiessenden und -strömenden Wassermassen geordnet fliessen.

Nun denkt die rote Fraktion ja tatsächlich, das dies eine rote russische Regierung vom Atlantik zum Pazifik werden wird (wie die Freimaurer denken, dass diese rote Republik eine Freimaureregierung wird/bleibt).

1 + 1 zusammengezählt (oder subsumiert) kann man hier zu dem Schluss kommen, dass Ritter seine Aussagen vom Feind diktiert bekommen hat und/oder in dessen Auftrag gearbeiter hat (ob jetzt ge"arbeitet" oder gearbeitet sei dahingestellt :-P ).
Welche sonstige logische Erklärung kann man dafür geben, dass einer versucht Geschehenes als von ihm vorher gedeutetes zu maskieren, weiter nach bestem Glauben zu deuten, dann bei den uns bekannten Sehern weiterzumachen aber das Ende auf so eine Weise "zu fälschen."
---> nun seine Ungenauigkeit für die Zeit nach der Einreichung seines Manuskriptes könnte dafür stehen, dass er "Jenen" nicht allzu nah steht.
Auf der anderen Seite zeigt uns das Rakowskij Protokoll, das ständige Verspäten der entgültigen "neuen Weltordnung", dass längst nicht alles so läuft wie "Jene" es gerne hätten - sei es weil "der Namenlose" (wir nenen ihn "unseren Herrn" im Hintergund lenkt oder weil echte Männer hier und dort dagegenhalten was das Zeug hält, oder beides.

Gruss,
Alex

P.S.: @BB
bitte sei so freundlich und enthalte Dich jeglichen Kommentares zum Theman "rote Verwschwörung" und Torsten Mann - Deine Sichtweise in diesem Falle ist uns ausreichend bekannt. Besten Dank


Neue Männer braucht das Land!!

Schritt Nr. 14: "Die Erschaffung einer versklavenden (unsinnigen / bewusst irreführenden) Philosophie innerhalb einer Feindesnation." ----Psychopolitik (Kapitel 1)


Gesamter Strang: