Gotteslästerer (Übersinnliches & Paranormales allgemein)

rauhnacht @, Donnerstag, 05. Oktober 2017, 00:05 (vor 1009 Tagen) @ DvB4419 mal gelesen

Hallo,


Die QM (zumindest in ihrer Form nach der sog. "Kopenhagener Deutung" - ich kann das schlecht auseinanderhalten, weil das praktisch immer gleichgesetzt wird) ist ein ganz besonderer Fall. Sie ist unlogisch. Wenn sie richtig wäre, wäre die Logik erledigt und damit wäre Wissenschaft überhaupt erledigt. Meiner Vermutung nach geht es auch genau darum, Wissenschaft von Magie ununterscheidbar zu machen. Daß in dem Zusammenhang dann noch allen Ernstes ein "Gottesteilchen" zusammenphantasiert wurde, ist da ne Kleinigkeite, aber es ist bezeichnend.

Und dies ist wohl Dein entscheidender Moment. Ich habe mir erlaubt DEN prägnanten Satz Deiner Darbietung zu markieren, da ich finde, dass dort Dein Antrieb, Gesinnung, Glauben deutlich wird.

Und dann kommst Du daher wie selbst ernannte Inquisationsrichter zu allen Zeiten und erklärst analog "logisch": Es ist nicht bewiesen, dass Hexen fliegen können. Das hab ich selbst ausprobiert und das geht nicht.
Wenn also Hexen doch fliegen, so ist das nicht nur entgegen den Sinnen als Täuschung oder Wahn, sondern entweder Märchen oder tatsächliche MAGIE.
Schließlich bist Du ja der Überzeugung, dass Geschehnisse im Mikrokosmos LOGISCHERWEISE!!! analog im Makrokosmus tupfengleich erfolgen!Wenn also da Winzteilchen fliegen und so "Könnten"......

kann das im Makrokosmos NUR bedeuten, dass Du ja auch fliegen können müsstest.
Und da Du das bewiesenermaßen nicht kannst, ist das dann Magie, wenns doch klappt.
Sapperlot, wie einfach die Welt doch wird, wenn man Magie und Wissenschaft trennt.
Lieber Himmel! Ob es nun glaubenstechnisch "besser" ist an magischen Hokuspokus zu glauben, an gnädige oder rächende Götter oder an wissenschaftlich angehauchten Erklärungswahn, erschließt sich mir nicht wirklich.
Die Suppe derzeit ist bei all und all Angehörigen der verschiedensten Glaubensanhänger gleich trübe.

Den Spruch: Selig, sind (nur) die Armen im Geiste!

kann ich mir da nun nicht verkneifen. Womit ich nicht etwa nur die "Dummen" meine, sondern gar die von Erkenntnissen jedweden Glaubens am wenigsten Gestreiften. Die aber schreiben und lesen hier nicht, weshalb Inquisisationsgrabenkämpfe im Sinne des tatsächlichen Wunders der Welt irgendwie immer ein wenig lächerlich wirken.
Die Sicht des Beobachters ist halt mikro oder makro hin oder her entscheidend. " Die zwei Kerle"!

Gruß


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion